Königstein im Taunus

Migräne- und Kopfschmerzklinik

Die korrekte diagnostische Einordnung von Kopf- und Gesichtsschmerzen ist Voraussetzung einer erfolgreichen Akuttherapie
und Prophylaxe.

Neben der Migräne gibt es zahlreiche seltenere Krankheiten, wie den Clusterkopfschmerz, die mit einer hohen Beeinträchtigung
einhergehen. Komorbide psychische Erkrankungen müssen diagnostiziert und in der Therapie berücksichtigt werden. Erforderlich ist die Schulung der Patienten im Umgang mit Schmerz-mitteln, da der Kopfschmerz durch Analgetika- oder Triptanübergebrauch eine wichtige Komplikation primärer Kopfschmerzen ist.

Die Migräne- und Kopfschmerzklinik hat es sich zum Ziel gesetzt, Kopfschmerzpatienten ein umfassendes Therapieangebot
zu machen. Grundlage dafür sind aktuelle neurobiologische Erkenntnisse zu Kopfschmerzerkrankungen, ein bio-psychosoziales
Verständnis des Schmerzes und eine hohe Akzeptanz der oft schwer beeinträchtigten Patienten.

Nur in einem Umfeld, das die Bedürfnisse der Patienten ernst nimmt, ist die notwendige Motivation zur aktiven Umsetzung der
Therapie und ein nachhaltiger Therapieerfolg möglich. Die Behandlung erfolgt durch Ärzte, Psychologen und Physiotherapeuten.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite der Klinik: https://www.migraene-klinik.de/