Königstein im Taunus

Übersichtskarte

Übersichtskarte


Zwölf Portale führen Sie mitten hinein, in den Heilklima-Park Hochtaunus. Auf unterschiedlichsten Pfaden mit hohen oder weniger Anforderungen lässt sich von hier aus Natur pur entdecken und gesundes Heilklima einatmen. Insgesamt stehen Strecken von zwei Kilometer (WE 1 und FS 2) bis 13 Kilometer (HM 5) und bis zu 400 Metern Höhendifferenz zur Verfügung.  
Wenig Wärmebelastung
Mit den Portalen Königstein, Falkenstein, Rothenhang und Hohemark liegen gleich vier am Fuß des Taunus und am süd- bis südöstlichen Rand des Heilklima-Parks. Hier ist es im Mittel am wärmsten. Der Sommer sorgt in diesem Bereich jedoch am ehesten für eine Wärmebelastung, im Winter sind die Verhältnisse dagegen meist mild.

Angenehme klimatische Bedingungen
"Auf halber Höhe" - in der Hangzone des Vortaunus - liegen die vier Portale Tillmannsweg, Tenohütte, Reichenbachtal und Schardtwald. Das ganze Jahr herrschen angenehme und für Klima-Wanderungen gut geeignete klimatische Bedingungen. Je nach Wegführung ist im Sommer allerdings auch mal mit Wärmebelastung zu rechnen.

Starke Kältereize
In der Kammregion des Taunus-Rückens oder gar nördlich dieser Linie finden sich die Portale Oberreifenberg, Pfahlgraben, Rotes Kreuz und Windeck. Wärmebelastung spielt kaum eine Rolle, Kältereize dagegen treten besonders im Winter häufig auf. Außerhalb des schützenden Waldes fordern sie den Organismus stark.

Besonders schonend
Sie haben die Wahl: Manche Wege wie das Windeck haben gleichbleibende thermische Verhältnisse. Dadurch sind sie recht schonend. Andere Wege weisen jedoch durch ihren Höhenunterschied oder durch wechselnde Landnutzung entlang ihres Verlaufes Reize auf, die den Organismus anregen. Der Heilklima-Park Hochtaunus bietet Ihnen auf alle Fälle das ganze Jahr über ein breites Spektrum für Ihre Klimatherapie.

Größte Höhendifferenz
Gerade die Portale Pfahlgraben, Reichenbachtal, Schardtwald und Tillmannsweg bieten Ihnen Besonderes: Bei Ihren Wanderungen können Sie von den Ausgangspunkten die größten Höhendifferenzen überwinden. Dabei ändert sich die Gefühlte Temperatur sogar merklich. Die größten Unterschiede mit um die 400 Meter bieten Ihnen die Wege HM 5 und HM 4 von der Hohemark sowie RH 3 vom Rothenhang. Allerdings müssen Sie dazu auch die weitesten Strecken zurücklegen!


In den Ortschaften und auf Freiflächen ist der Schutz durch Wald weitaus geringer. Sie sind also bei Ihrer Wanderung (Königstein, Oberreifenberg, HM 1 und SW 1) Sonne und Wind weitestgehend ungeschützt ausgesetzt. Bei behaglichen bis kalten Bedingungen können diese klimatischen Reize anregend auf den Organismus wirken. Bei warmem Wetter dagegen ist hier am ehesten mit Wärmebelastung zu rechnen.

Link zum Heilklima-Park

www.heilklima-park.de

Kur- und Stadtinformation Königstein

Hauptstraße 13a - Kurparkpassage
61462 Königstein im Taunus
Telefon (0 61 74) 20 22 51
Telefax (0 61 74) 20 23 08
E-Mail

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
09.00 bis 18.00 Uhr
Samstag
09.00 bis 13.00 Uhr

Mai bis September:
zusätzlich Sonntag
11.00 bis 16.00 Uhr

An Feiertagen ist geschlossen

Taunus Touristik Service

Taunus-Informationszentrum
Hohemarkstraße
19261440 Oberursel (Taunus)
E-Mail
Homepage