Königstein im Taunus

Heilklima-Wanderung auf dem "Tillmannsweg 2" [TW2] ab Kurbad

Klimatische Besonderheiten des Portals Tilmannsweg

Die Wege des Portals Tillmannsweg verlaufen in mittleren Höhen. Dadurch herrschen auch in der warmen Jahreszeit klimatische Bedingungen, die eher geringe Anforderungen an den Organismus stellen. So ist nur an wenigen Tagen mit Wärmebelastung zu rechnen, am ehesten in Portalnähe, selten in den höchsten Lagen der Wege.

Kältereize sind im Winter häufig anzutreffen, wobei die Reizintensität mit der Höhe noch zunimmt. Auf dem langen Rundweg, der einen Höhenunterschied von ca. 250 m aufweist, wird das am deutlichsten spürbar. Die ausgleichende Wirkung des Waldes verhindert jedoch in der Regel extreme Bedingungen.

Wo der Wald licht ist - wie im Reichenbachtal oder auf den zum Teil sehr breiten Wegen -, können der Wechsel von Sonne und Schatten sowie ein etwas böiger Wind anregend auf den Organismus wirken.

      

Steckbrief 

  • Start und Ziel ist das Königsteiner Kurbad
  • Heilklima-Rundwanderweg plus Zu- und Rückführung vom Kurbad zum Heilklima-Portal "Tillmannsweg"
  • Länge: 8 km
  • Gehzeit: ca. 2,5 Stunden
  • Höhenmeter: 280 m
  • Schwierigkeit: Moderat
  • Ausrüstung: Festes Schuhwerk ist (immer) von Vorteil, Nordic-Walking-Stöcke immer gerne, nicht zu warm anziehen

Wanderzeichen

  • Ab Königsteiner Kurbad die schwarze Spitze: 
  • Ab Heilklima-Portal "Tillmannsweg": 
  • Ab Heilklima-Portal "Reichenbachweg":  

Wegbeschreibung

Die Wanderung startet am Königsteiner Kurbad und führt zunächst über den Falkensteiner Hain und durch die Altkönigstraße zum Waldrand am Waldparkplatz Tillmannsweg. Die Altkönigstraße ist gesäumt von alten Jugendstil-Villen, Bauhausbauten und vielen weiteren interessanten Architekturstilblüten.

Am Ende der Altkönigstraße geht es auf einem schönen naturnahen Waldweg in Richtung Falkensteiner Forellenweiher. Am Forellenweiher vorbei führt der Weg entlang des Naturschutzgebietes Reichenbachtal entlang seines namensgebenden Reichenbachs. Der Weg ist naturnah und vielleicht liegt auch mal ein Baum quer.

Nach etwa 4 km führt der Weg auf den befestigteren Tillmannsweg, wo in der kurz danach erreichten langezogenen 180°-Kurve der höchste Punkt der Wanderung erreicht wird. Jetzt geht es auf dem Reichenbachweg auf er anderen Seite des Naturschutzgebietes wieder zurück. Nach der Natur folgt Siedlungsgebiet. Auch hier stehen interessante Häuschen aus verschiedenen Epochen.

An der kath. Kirche "Christkönig" führt der Weg in das innerstädtische Naturschutzgebiet des Falkensteiner Hains. Hier darf mit einer merklich frischen Brise gerecnet werden. 

Nach rund zweieinhalb Stunden ist das Königsteiner Kurbad wieder erreicht.


Mehr Information

Kur- und Stadtinformation Königstein
Hauptstraße 13 a
61462 Königstein im Taunus

Tel. (0 61 74) 202 251

www.koenigstein.de


Fotos: Christian Bandy