Königstein im Taunus

Ausstellung im Rathaus Königstein

Der Mensch im Mittelpunkt

Die Königsteiner Künstlerin Ursula Buschle bereichert mit ihren Bildern im September die Ausstellungsfläche im 1. Stock des Königsteiner Rathauses.

Ursula Buschle wurde 1941 in Regensburg geboren. Nach dem Studium der Mathematik in Frankfurt am Main lebt sie nunmehr seit mehr als 50 Jahren mit ihrer Familie in Königstein. Seit etwa 1985 beschäftigt sie sich mit der Malerei, die für sie mit Aquarellmalerei an der Kronberger Malschule begonnen hat. Später wandte sie sich der Acrylmalerei zu, die sie intensiv bei den Künstlerinnen Ewa Stefanski an der Kunstwerkstatt Königstein und Ingrid Jureit aus Hofheim studierte. Bei ihr besuchte Ursula Buschle mehrere Workshops und Seminare an der Akademie für Bildende Kunst in der Vulkaneifel in Steffeln und an der Kunstakademie in Bad Reichenhall.

Das Thema Ursula Buschles in der Malerei ist vor allem der Mensch (Porträt, Selbstporträt, Hände, der Mensch in der Gruppe). Auch die Natur gehört zum Themenkreis. Neben der Malerei beschäftigt sich die Künstlerin besonders gerne mit der Zeichnung. Dabei liegt der Schwerpunkt auch bei der Porträt- und Aktzeichnung. So hat sie eine Vorliebe für das Arbeiten mit Tusche entwickelt. Davon sind auch einige Arbeiten in der Rathaus-Ausstellung zu sehen, die bis Donnerstag, 26. September läuft.

Die Vernissage, zu der alle Interessierten herzlich eingeladen sind, ist am Dienstag, 3. September, um 18:30 Uhr. Sie wird von Stadträtin Sabine Mauerwerk, gleichzeitig auch Leiterin der Königsteiner Kunstwerkstatt, genauso fachkundig wie charmant eröffnet.