Königstein im Taunus

Ausstellung im Rathaus Königstein


Donnerstag: Malen - das ist ein fester Programmpunkt im Wochenplan von zehn kunstbegeisterten Frauen in Königstein. Begleitet von der in Frankfurt lebenden Künstlerin Ewa Stefanski sind sie jeden Donnerstagvormittag in der Kunstwerkstatt Königstein künstlerisch tätig. „Donnerstag: Malen“ nennen sie auch ihre Ausstellung, die sie von 6. bis 27. Februar im Rathaus der Stadt Königstein zeigen werden.

Stadträtin Sabine Mauerwerk, die auch Leiterin der Königsteiner Kunstschule ist, wird sie am Dienstag, 5. Februar, um 18.30 Uhr eröffnen.

Ein Großteil der Gruppe ist schon seit vielen Jahren dabei. Aber auch neue Teilnehmer sind, wenn einer der zwölf Plätze im Atelier frei wird, immer willkommen und werden herzlich aufgenommen. Wobei sich alle – von Anfängern bis weit fortgeschrittenen Künstlerinnen, die Ihre Werke auch schon außerhalb der Kunstschule in Einzelausstellungen zeigten - wohlfühlen. Dies ist sowohl den Kursteilnehmerinnen als auch der Kursleiterin Ewa Stefanski zu verdanken. Sie gibt Anregungen, schlägt Themen vor, fördert den individuellen Ausdruck. Gerne unterstützt sie auch eigene Ideen der Kunstschaffenden. „Man fühlt sich von ihr gesehen und wird dort abgeholt, wo man künstlerisch steht. Sie sieht, wo sie helfen muss“, sagt Elke Perner, die erst seit kurzem an dem Kurs teilnimmt. „Und sie strahlt immer gute Laune aus!“ Aber auch von aufbauender Kritik und Anregungen innerhalb der Gruppe profitiere man.

Die Teilnehmerinnen loben die Möglichkeiten, die ihnen der große Materialfundus der Kunstschule gibt. Öl- und Acrylfarbe, Tusche, Kohle, Kreide zum Malen, aber auch Gips, Holz, Ton sowie die nötigen Werkzeuge stehen jederzeit zur Verfügung. „Es ist sehr kreativitätsfördernd, dass man in der Kunstwerkstatt alles Nötige vorfindet, um auch spontanen Ideen nachgehen zu können“, lobt Lena Abtt, die als Gründungsmitglied diesen Vorteil mit eingeplant hat. „Und die Atmosphäre in den Ateliers, in der überall Werke der Kinder und Jugendlichen zu sehen sind, regt die eigene Fantasie an“, fügt Andrea Hartmann hinzu.

So vielfältig wie die verwendeten Materialen werden auch die gezeigten Werke in der Ausstellung im Rathaus sein. Jede Teilnehmerin stellt einige Lieblingswerke aus  – von der Tuschezeichnung bis zum Ölbild. Lena Abtt, Elisabeth Behrends, Ursula Buschle, Silke Cap, Klaudia Deregowska-Gorska, Andrea Hartmann, Jana Günther, Marete Tosse, Ute von Bernuth und Elke Westermann kommen nicht nur aus Königstein, sondern auch aus benachbarten Gemeinden. „Die Kunstwerkstatt ist ein Ort der kreativen Begegnung, die Königstein vor anderen Orten auszeichnet“, sagt Silke Cap.

Kurse für Erwachsene finden in den beiden Ateliers an mehreren Abenden und Vormittagen statt. Auch kreative Männer nehmen daran teil. Die Nachmittage sind in der größten hessischen Jugendkunstschule natürlich den Kindern vorbehalten, die hier malen und gestalten, tanzen oder Theater spielen. Abends gibt es auch Kurse nur für Jugendliche. Nähere Informationen findet man auf der Homepage www.kunstwerkstatt-koenigstein.de.

Die Öffnungszeiten des Rathauses zur Ausstellungsbesichtigung sind: Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 8.30 bis 12.00 Uhr, Montag auch 15.30 bis 17.45 Uhr.