Königstein im Taunus

Kultur in Königstein

Kunst und Kultur gehören in Königstein zum Leben dazu. Schon die Burgherren der Renaissance beauftragten die besten Künstler ihrer Zeit. Hervorragende Werke wie die Königsteiner Madonna aus dem 15. Jahrhundert in der katholischen Kirche St. Marien zeugen davon. Mit der Entdeckung des wohltuenden Klimas und der Entwicklung der Kur kamen auch Künstler und Intellektuelle nach Königstein, die hier Erholung suchten. Die Schönheit des Städtchens und der weite Blick von der Höhe inspirierte den expressionistischen Maler Ernst Ludwig Kirchner genauso wie den Autor Carl Sternheim oder den Komponisten Otto Klemperer.

Heute bieten kleine Galerien Werke internationaler Künstler an; in überregional bekannten Auktionshäusern lassen sich seltene Inkunabeln ebenso entdecken wie erschwingliche Raritäten. Das Königsteiner Rathaus lädt regelmäßig zu Kunstaustellungen ein. Im Sommer wird der Kurpark zum Konzertsaal unter freiem Himmel und Rock auf der Burg ist für die Szene ein fester Termin.



Abbildung oben: Claus Bury, Stapelung, Granit, 1987

rechts: Ernst Ludwig Kirchner, Dorf im Taunus, Aquarell, 1916.
Ernst Ludwig Kirchner war 1915/1916 mehrmals in Königstein
. In einer Reihe von Gemälden und Zeichnungen hielt er Königstein und die Taunuslandschaft fest.