Königstein im Taunus

Bundestagswahl 2021

Anlässlich der Bundestagswahl am 26.09.2021 haben Wahlberechtigte ab dem 16.08.2021 die Möglichkeit, einen Wahlschein zur Teilnahme an der Briefwahl oder zur Wahl in einem anderen Wahllokal des Wahlkreises 181 über das Internet zu beantragen.

Der Internetwahlscheinantrag ermöglicht allen Wahlberechtigten die Beantragung von Wahlschein- und Briefwahlunterlagen über das Internet.

OLIWA - Beantragung eines Wahl-/Abstimmungsscheines (ekom21.de)
(Link ab 16.08.2021 aktiv.)

Alle Wahlberechtigten können am heimischen Computer jederzeit diese Funktion nutzen. Die Übermittlung der Daten erfolgt über eine gesicherte, verschlüsselte SSL-Verbindung. Alle übermittelten Daten werden bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen für Wahlunterlagen elektronisch gespeichert.

Voraussetzung ist, dass der Antragsteller im Wählerverzeichnis eingetragen ist. Mit der Zusendung einer Wahlbenachrichtigung werden alle Wahlberechtigten darüber informiert. Auf dieser Benachrichtigungskarte sind alle notwendigen Informationen – Wahlbezirk und laufende Nummer im Wählerverzeichnis – enthalten.

Aufgrund der anhaltenden Pandemie, werden alle Wahlberechtigten gebeten die Möglichkeit der Beantragung von Internetwahlscheinen zu nutzen oder die Briewahlunterlagen per Rücksendung der ausgefüllten Wahlbenachrichtigung (Wahlscheinantrag) anzufordern.

Das Wahlamt wird ab dem 16.08.2021 ein Walk-In-Wahlbüro einrichten. Hier können Briefwahlunterlagen abgeholt werden. Falls eine Wahl vor Ort erwünscht ist, sollte ein Termin über das Terminvergabesystem beantragt werden.

Vor dem Wahltag besteht die Möglichkeit das Wählerverzeichnis einzusehen. Es wird im Wahlamt, Burgweg 5 (Rathaus) im Zeitraum vom 6. bis 10. September 2021 zur Einsichtnahme bereitgehalten. Sollten Personen nicht im Wählerverzeichnis eingetragen sein, aber glauben wahlberechtigt zu sein, besteht die Möglichkeit, die Eintragung ergänzen zu lassen. Auch falsche oder unvollständige Angaben im Wählerverzeichnis können berichtigt werden. Ein Einspruch kann schriftlich oder durch Erklärung zur Niederschrift eingelegt werden.

Informationen und Anträge für Auslandsdeutsche sind auf der Internetseite des Bundeswahlleiters zu finden.

Für Fragen steht das Wahlamt/Bürgerbüro unter der Telefonnummer 06174/202-404, gerne zur Verfügung.

Ihr Wahlamt