Königstein im Taunus

Kommunal- und Ausländerbeiratswahlen am 14.03.2021

Sehr geehrte Damen und Herren,

anlässlich der Kommunalwahl am 14.03.2021 haben Sie als wahlberechtigte Bürgerin und Bürger die Möglichkeit, einen Wahlschein zur Teilnahme an der Briefwahl oder zur Wahl in einem anderen Wahllokal des Wahlkreises über das Internet zu beantragen. Sie müssen im Wählerverzeichnis der Stadt Königstein eingetragen sein. Darüber werden Sie mit der Zusendung einer Wahlbenachrichtigung informiert. Auf dieser Benachrichtigungskarte finden Sie auch die notwendigen Informationen (zum Wahlbezirk und der laufenden Nummer), unter der Sie im Wählerverzeichnis eingetragen sind. Sollten Sie keine Wahlbenachrichtigung erhalten haben und glauben, wahlberechtigt zu sein, wenden Sie sich bitte an das Wahlamt/Bürgerbüro.

Die Übermittlung der Daten erfolgt über eine gesicherte, verschlüsselte SSL-Verbindung. Alle übermittelten Daten werden bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen für Wahlunterlagen elektronisch gespeichert.

Für Rückfragen steht Ihnen das Wahlamt/Bürgerbüro unter der Telefonnummer 06174/202-404, gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Wahlamt

OLIWA - Beantragung eines Wahl-/Abstimmungsscheines (ekom21.de)

Stadtverordneten- und Ortsbeiratswahlen

Bei diesen Wahlen werden in Königstein im Taunus die Vertreterinnen und Vertreter für zwei städtische Gremien gewählt: für die Stadtverordnetenversammlung und für jeden der drei Ortsbezirke Falkenstein, Mammolshain und Schneidhain die Mitglieder des Ortsbeirates.

Das Wahlsystem ist ein mit Personenwahl verbundenes Verhältniswahlsystem. Alle Wahlberechtigten besitzen so viele Stimmen, wie Sitze zu vergeben sind: In Königstein im Taunus 37 Stimmen für die Wahl der Stadtverordnetenversammlung sowie jeweils 9 Stimmen für jeden Ortsbeirat.

Die Wahlberechtigten können dabei Bewerberinnen und Bewerbern bis zu drei Stimmen geben (Kumulieren) und die Stimmen auf Kandidatinnen und Kandidaten aus verschiedenen Wahlvorschlägen (Parteien und Wählergemeinschaften) verteilen (Panaschieren). Wird dagegen nur ein einziger Wahlvorschlag zugelassen, wird nach den Grundsätzen der Mehrheitswahl gewählt. Jeder Wähler hat so viele Stimmen, wie Sitze zu vergeben sind. Bis zu drei Stimmen dürfen auf jeden Bewerber kumuliert werden. Die Wahlzeit beträgt fünf Jahre.

Ausländerbeiratswahl

Bereits seit 1997 wählen die Ausländerinnen und Ausländer Königsteins alle fünf Jahre den Ausländerbeirat. Voraussetzung ist, dass in der Gemeinde mindestens 1.000 ausländische Einwohnerinnen und Einwohner leben. Ausländerinnen und Ausländer haben durch dieses Gremium die Möglichkeit, auf das Geschehen ihres Wohnortes Einfluss zu nehmen.

Auch bei der Ausländerbeiratswahl handelt es sich grundsätzlich um  ein mit Personenwahl verbundenes Verhältniswahlsystem. Allerdings gab es seit 1997 immer nur einen Wahlvorschlag (Internationale Liste Königstein), so dass nach den Grundsätzen der Mehrheitswahl gewählt wurde. Damit ist auch 2021 wieder zu rechnen. Die Wahlzeit beträgt fünf Jahre.

Der Hessische Landtag hat am 6. Mai 2020 das Gesetz zur Verbesserung der politischen Teilhabe von ausländischen Einwohnerinnen und Einwohnern an der Kommunalpolitik sowie zur Änderung kommunal- und wahlrechtlicher Vorschriften beschlossen, das am 16. Mai 2020 in Kraft getreten ist. Danach werden die Ausländerbeiratswahlen zukünftig gleichzeitig mit den allgemeinen Kommunalwahlen durchgeführt.

Wahlkreis ist das gesamte Stadtgebiet Königstein im Taunus. Die Wahlbezirkseinteilung entspricht der der Kommunalwahl.

Informationen über die Kanidaten der internationalen Liste (IKL) finden sie hier.