Königstein im Taunus

Umstellung auf elektronische Wasserzähler mit Fernauslesung

Die permanente Weiterentwicklung bezüglich Material und Messtechnik im Bereich der Hauswasserzähler hat dazu geführt, dass mittlerweile moderne und intelligente Zähler für die Erfassung von Durchflussmengen für die Wasserverbrauchsabrechnung auch zu wirtschaftlich vertretbaren Bedingungen auf dem Markt angeboten werden.

Diese Zähler bieten neben einer höheren Messgenauigkeit im unteren und oberen Messbereich und einer längeren Einsatzdauer durch fehlende mechanische Bauteile, auch eine mögliche Verbrauchsermittlung per Fernauslesung. Das heißt, Selbstablesung oder Schätzung der Verbrauchsmengen für die Gebührenabrechnung sind hier zukünftig nicht mehr erforderlich.

Die Stadtwerke Königstein als Wasserversorger in Königstein, möchten dieser Entwicklung Rechnung tragen und werden in den nächsten Jahren die beim Wasserabnehmer vorhandenen mechanischen Wasserzähler sukzessive durch elektronische Wasserzähler ersetzen. Für die städtischen Abrechnungszähler erfolgt dies kostenfrei. Die Kosten sind bereits durch die Zählergebühr gemäß Wasserversorgungssatzung abgedeckt.

Das Gesamtprojekt ist auf mindestens fünf Jahre ausgelegt, wobei noch in diesem Jahr mit dem Austausch der städtischen Wasserzähler im Stadtteil Falkenstein begonnen werden soll.

Alle Anschlussnehmer in Falkenstein erhalten dazu in den nächsten Wochen noch gesonderte Informationen über die weitere Vorgehensweise.

Damit der Zähleraustausch reibungslos und unkompliziert ablaufen kann, bitten die Stadtwerke um die Unterstützung der Hauseigentümer. Sie bitten insbesondere darum, dass den Mitarbeitern der Stadtwerke Zugang zum Anschlussraum gewährt wird und dass die Zähleinrichtung frei zugänglich ist.
- - - - - - - - - - -
8.5.2017