Königstein im Taunus

Bürger stiften eine Kinderküche

Da strahlen kleine Köche und Köchinnen um die Wette! Die Kinder des städtischen Kindergartens in der Eppsteiner Straße haben eine tolle neue Spielküche bekommen und sogar eine kleine Waschmaschine ist dabei. Möglich gemacht hat das der in Königstein sehr rührige Verein „Bürger helfen Bürgern“, der die Kosten für die stabilen Möbel übernommen hatte.

„Ich habe von einer Psychologin einmal gelesen, dass heute viele Kinder den Blick auf Hausarbeit oder Kochen verlieren, weil sie den ganzen Tag in der Kita sind. So erleben sie nicht mehr, wie zum Beispiel Mahlzeiten zubereitet werden. Deshalb haben wir gerne zugestimmt, als die Anfrage vom Kindergarten kam. So kann man sich dem Thema wenigstens schon mal spielerisch nähern“, erläutert Angelika Rupf, erste Vorsitzende der Bürger.

Kindergartenleiterin Carmen Perez Costa ergänzt, dass die Küche - wie bei den Erwachsenen auch - ein ideales Kommunikationszentrum ist. „Wir haben hier zahlreiche Kinder, die noch kein Wort deutsch sprechen. Aber eine Küche gibt es in allen Ländern und so fällt es leicht, unbeschwert im Spiel miteinander ins Gespräch zu kommen“, so Perez Costa.


Bildunterschrift: Mit den Kindergartenkindern freuen sich (von links) Vereinsschatzmeisterin Christiane Kroos, Bürgermeister Leonhard Helm, 1. Vorsitzende der Bürger, Angelika Rupf, und Kindergartenleiterin Carmen Perez Costa.
- - - - - - - - - - -
24.1.2017