Königstein im Taunus

Drei Gewinner des St.-Martin-Malwettbewerbs

Einer schönen Tradition folgend, hatte die Kur- und Stadtinformation als Veranstalter des Königsteiner St.-Martins-Umzuges zum Malwettbewerb eingeladen: Das schönste Bild zum Thema St. Martin sollte wieder das Plakat zum Martinsumzug 2017 zieren. Zahlreiche Kinder haben wunderschöne Bilder eingesandt und vor wenigen Tagen kam es nun zur feierlichen Siegerehrung.

Gewinner Martinsumzug 2016Die Jury – bestehend aus den Mitarbeitern der „KuSi“ und Sponsorin Susanne Müller, Inhaberin des Spielwarengeschäfts Pusteblume (im Bild links) – war wirklich nicht zu beneiden. Denn die kleinen Künstler hatten sich alle so große Mühe gegeben und wunderbare Werke eingereicht. Schließlich fiel die Wahl auf die sechsjährige Helen Büscher, die den ersten Platz gewonnen hat. Sie malte die eindrucksvolle Szenerie auf der Burg, auf der das große Martinsfeuer entzündet wird und vom amtierenden Burgfräulein die Martinsgeschichte erzählt wird. Hauptperson ist natürlich der heilige Mann auf seinem Pferd.

Zweiter Sieger wurde Kilian Burgard (6 Jahre), der zum Zeitpunkt der Siegerehrung im Winterurlaub war und so leider nicht selbst dabei sein konnte. Dritte Gewinnerin war die achtjährige Amy Gunia.

Allen drei Siegern wurde herzlich gratuliert und sie durften sich über kostenlos zur Verfügung gestellte Spielzeuge und Spiele aus dem Geschäft Pusteblume freuen.

Aber das größte Geschenk für die erstplatzierte Helen Büscher kommt erst noch: Ihr Bild wird das Plakat zieren, das zum nächsten St.-Martins-Umzug am 10. November 2017 in der ganzen Stadt verteilt und zu sehen sein wird.

Bildunterschrift:
Sponsorin Susanne Müller (links) hält stellvertretend das Bild des zweiten Siegers Kilian Burgard. In der Mitte lächelt Siegerin Helen Büscher, rechts zeigt Amy Gunia ihr Gewinnerbild, das auf den dritten Platz kam.