Königstein im Taunus

Der Geist der Neuzeit beim Königsteiner Forum

„Reformation, Aufklärung und die Entstehung der modernen Welt – Der Geist der Neuzeit“, so ist der Vortrag von Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Heinz Schilling, Humboldt-Universität Berlin, betitelt, zu dem das Königsteiner Forum für Montag, 16. Januar, in die Frankfurter Volksbank einlädt. Beginn ist um 20 Uhr.

Heinz Schilling, Jahrgang 1942, studierte Geschichte, Germanistik, Philosophie und Soziologie in Köln und Freiburg. 1971 promovierte er in Geschichte in Freiburg. Von 1971-79 war er Assistent bzw. Hochschuldozent am Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte, dann für Geschichte der frühen Neuzeit an der neugegründeten Fakultät für Geschichtswissenschaft der Universität Bielefeld. 1977/78 erfolgte die Habilitation. Von 1979 bis 1992 war Schilling ordentlicher Professor der Universitäten Osnabrück und Gießen. Seit 1992 ist der Referent Professor für Geschichte der frühen Neuzeit an der Humboldt-Universität Berlin, 1994 Gründungsdekan der erneuerten Philosophischen Fakultät I.

Neben der Lehr- und Forschungstätigkeit nahm Schilling Aufgaben im Wissenschaftsmanagement wahr. Seit 1996 ist er Vorsitzender des Vereins für Reformationsgeschichte und seit 1995 fungiert Schilling als European Managing Editor für das Archiv für Reformationsgeschichte/Archive for Reformation.
- - - - - - - - - - -
10.1.2017