Königstein im Taunus

Earth Hour – Burg bleibt dunkel

Ein Zeichen für das Klima setzt Königstein am Tag der „Earth Hour“, dem 27. März. Ab 20.30 Uhr wird die Burgbeleuchtung für eine Stunde lang ausgeschaltet und die Stadt hofft, dass sich auch viele Königsteiner*innen an der „Earth Hour“ beteiligen und ebenfalls ihre Lampen und Lichter ausschalten.

Die städtische Biologin Birte Sterf sagt: „Die Stadt Königstein nimmt seit Jahren an dieser Aktion teil, die ein globales Zeichen für den Klimaschutz und einen lebendigen Planeten ist. Weltweit beteiligen sich Millionen Menschen an der Aktion und schalten zur jeweiligen Ortszeit um 20.30 Uhr die Lichter aus.“ Deutschlandweit sind fast 500 Städte und Gemeinden dabei.

Alle Informationen, wie man sich auch als Privatperson oder Firma beteiligen kann gibt es unter www.wwf.de