Königstein im Taunus

Kürbis-Geld geht an den Hort

Eine Terminfindung war wegen der Corona-Pandemie nicht leicht, aber nun hat es geklappt. Sascha Cech Rewe-Marktleiter in Königstein und Mitarbeiter Ahmet Olcay konnten den Mitarbeiterinnen des städtischen Kinderhorts Franziska Born und Marina Keller einen Check über 160 Euro überreichen.

Das Geld stammt aus einer gemeinsamen Aktion. Olcay hatte im Herbst eine tolle Idee für die Hortkinder: „Vor Halloween hat Rewe dem Hort in der Klosterstraße Kürbisse geschenkt, die die Kinder bemalen konnten. Diese kunstvollen Kürbisse haben wir dann bei Rewe im Markt verkauft und jetzt geht der Erlös zurück an die Kinder.“

Hort-Mitarbeiterin Born: „Das hat sehr viel Spaß gemacht und alle Kinder waren begeistert dabei.“ Im Moment gehen nur wenige Grundschulkinder in den Hort. Sobald dort wieder ganz normal geöffnet werden darf, dürfen die Kinder entscheiden, was sie mit dem Geld machen wollen.

Marktleiter Cech: „Wir haben hier eine gute Nachbarschaft. Und demnächst gibt es auf jeden Fall noch ein gesundes Frühstück für die Kinder von uns.“