Königstein im Taunus

Positiver Jahresabschluss der Stadt für das Jahr 2020

Der Jahresabschluss der Stadt Königstein im Taunus ist aufgestellt. Auch wenn die Stadt Königstein die Auswirkungen der Corona Pandemie deutlich zu spüren bekam, kann sie sich dennoch über einen Gewinn freuen.

Das Gesamtergebnis stellt sich wie folgt dar:

 

Ordentliches Jahresergebnis                                                             118.014,87 EUR

Außerordentliches Jahresergebnis                                                    178.602,37 EUR

Jahresgewinn                                                                                  296.617,24 EUR

 

Dass trotz der Corona Pandemie ein positives Ergebnis erzielt werden konnte, liegt neben der sparsamen und wirtschaftlich orientierten Haushaltsführung in erster Linie an der sogenannten Gewerbesteuerkompensationumlage des Bundes. Diese floss im vergangenen Jahr in Höhe von 4,3 Millionen Euro als Ausgleich zu, da aufgrund der Corona Pandemie die Gewerbesteuer einbrach.

Gegenüber der Haushaltsplanung für das Jahr 2020, die einen Überschuss des ordentlichen Ergebnisses von 125.320 EUR vorsah, tritt eine Ergebnisverschlechterung von 7.305,13 EUR ein.

Im außerordentlichen Ergebnis entsteht ein Überschuss in Höhe von 178.602,37 EUR.

Die Bilanzsumme von Aktiva und Passiva beträgt 117.173.671,44 EUR. Zum 31.12.2019 betrug sie 117.965.481,41 EUR.

 

Das ausgewiesene Eigenkapital beträgt zum 31.12.2020 28.720.213,96 EUR. Im Vorjahr belief sich dieser Betrag auf 28.423.596,72 EUR.

 

Wie sich die pandemischen Auswirkungen entwickeln werden, bleibt abzuwarten. Mit weiteren Subventionen des Bundes ist derzeit nicht zu rechnen. Aufgrund der positiven Jahresabschlüsse der vergangenen Jahre ist die Stadt allerdings derzeit gerüstet.