Königstein im Taunus

Burg-Junguhu hat das Nest verlassen

Der diesjährige Junguhu des Königsteiner Burg-Uhupaars „Charlotte & Leopold“, wie die Fans die Elterntiere nennen, hat sein Nest verlassen. Jetzt ist die nächste Phase seiner Entwicklung, vom Nestling zum Ästling, eingetreten.

Bürgermeister Helm freut sich: „Der Junguhu hat die ersten Tage in neuer Umgebung anscheinend gut überstanden. Die Mikrofone der Uhu-Cam registrieren nachts seine Bettelrufe  zur Kontaktaufnahme mit den Elterntieren.“

Die Stadt Königstein schließt daraus, dass sich der junge Uhu offensichtlich im Burgrevier aufhält. In den Kamerabereich ist er allerdings noch nicht geflogen. Die Alttiere sind ebenfalls gelegentlich zu hören und zu sehen. Sie haben jetzt alle Flügel und Greife voll zu tun, den Kleinen auf seine Selbständigkeit vorzubereiten. „Sollte es etwas Neues von den Uhus geben, werden wir gerne berichten, bzw. Videoclips einstellen“, verspricht Helm.