Königstein im Taunus

Sieben Parteien treten an

Briefwahl wird empfohlen – bitte online beantragen

Es ist amtlich: Zur Kommunalwahl am 14. März in Königstein treten diesmal sieben verschiedene Parteien und Wählergemeinschaften an. Die größte Liste mit 134 Bewerbern hat die Aktionsgemeinschaft lebenswertes Königstein (ALK). Die CDU hat 41 Bewerber für die Sitze in der Stadtverordnetenversammlung aufgestellt, die SPD 19 Bewerber, die FDP 29 und Bündnis90/Die Grünen haben 17 Kandidaten auf der Liste. Neu dazu kommt die Klimaliste mit 17 Kandidatinnen und Kandidaten und die AfD mit vier Bewerbern. Auf dem Wahlzettel stehen aber maximal 37 Stimmen, so viele, wie es Sitze in der Stadtverordnetenversammlung gibt.

Dazu kommen die noch die Kandidaten für die Ortsbeiräte in den Stadtteilen und 11 Kandidatinnen und Kandidaten für die Ausländerbeiratswahl.

Katya Hengen, Fachbereichsleiterin für den Bereich Bürgerservice: „Insgesamt gab es keine großen Beanstandungen bei den Listen. Drei Bewerber hatten letztendlich doch Ihre Unterlagen nicht rechtzeitig eingereicht, mussten wieder gestrichen werden.“

 Die Stadt Königstein empfiehlt den Wählerinnen und Wählern aufgrund der Pandemie die Briefwahl

 

Katya Hengen, Leiterin des Bereichs Bürgerservice: „Sofern Sie jedes Infektionsrisiko ausschließen wollen, haben Sie auch die Möglichkeit der Stimmabgabe per Briefwahl. Hierfür benötigen Sie einen Wahlschein, den Sie mit dem Vordruck auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung beantragen können.“

Die Wahlbenachrichtigung wird in Königstein bis Ende Februar per Post zugestellt

 

 Der Antrag kann auch mündlich, allerdings persönlich aber nicht telefonisch oder per E-Mail an Buergerbuero@koenigsteinde gestellt werden. Bei dem Antrag müssen Familienname, Vorname, Geburtsdatum und Anschrift angeben werden.

 Mit dem Wahlschein bekommen die Wählerinnen und Wähler:

-              je einen Stimmzettel für die Wahlen, für die Sie wahlberechtigt sind,

-              je einen amtlichen Stimmzettelumschlag in der Farbe des Stimmzettels,

-              einen Wahlbriefumschlag

-              ein Merkblatt zur Briefwahl, das Erläuterungen in Wort und Bild gibt, wie Sie Ihre Stimmen per Briefwahl abgeben.

 

Die Stadt Königstein hat extra ein neues Wahlbüro eingerichtet: Wahlschein und die Briefwahlunterlagen können persönlich im Wahlbüro neben der Villa Borgnis, Kurhaus Königstein, Hauptstraße 21 c

beantragt und abgeholt werden. Die Öffnungszeiten sind montags bis freitags von 8 Uhr bis 12 Uhr und montags zusätzlich von 14 Uhr bis 18 Uhr.

 

Hengen: „Ihre Briefwahlunterlagen können die Königsteinerinnen und Königsteiner auch online beantragen – diese bequeme Möglichkeit sollte vorrangig genutzt werden.“

Den Link findet man ab 01.02.2020 auf der städtischen Homepage.“