Königstein im Taunus

Bürgermeister Helm: „Öffnung der B8 hat sich bewährt“

Die Verkehrssituation am vergangenen Wochenende war entspannter als an den Wochenenden davor, das bestätigten jetzt Bürgermeister Leonhard Helm und Katya Hengen, die Fachbereichtsleiterin, die auch für das Ordnungsamt zuständig ist, sowie die Polizei. Bürgermeister Helm: „Die von mir geforderte Öffnung der B8 war ein richtiger Schritt. Es hat die Innerstädtischen Straßen und vor allem den Ölmühlweg entlastet.“

Fachbereichsleiterin Hengen lobte ausdrücklich die gute Zusammenarbeit des Ordnungsamts und der Polizei. „Das hat gut funktioniert, war die Polizei doch mit mehr Kräften als zuvor im Einsatz. Es konnten viele Autofahrer angesprochen werden, die sonst einfach an der B8 geparkt hätten.“

Die Stadt hatte vier Ordnungsamtsmitarbeiter und zusätzlich vier Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma im Einsatz. Helm: „Und der Abschleppwagen, der gut sichtbar an der B8 stand hat sicher einige Autofahrer vom Falschparken abgehalten.“

Abgeschleppt wurden letztendlich zwei Autos in Glashütten.

Ein Faktor sei aber auch das Wetter gewesen, so die Beteiligten, hatte es doch sogar in Frankfurt geschneit und so die Ausflugssituation auf den Feldberg entschärft.

Wie die Situation am kommenden Wochenende in Königstein aussieht ist noch nicht endgültig klar. Hengen: „Das liegt am Wetter und der aktuellen Situation. Wir sind aber vorbereitet.“