Königstein im Taunus

Impfen: Hilfe für Senioren

Ab Montag gibt es entsprechend einem Beschluss der Stadtverordnetenversammlung neben den bekannten Hotlines zu den Corona-Impfungen eine städtische Telefonnummer, die extra für Königsteiner*innen geschaltet wird, die Hilfestellungen beim Beantragen von Impfterminen brauchen.

Denn nicht jede*r in Königstein kann eine Impfung zu Hause erhalten, einen Impftermin online vereinbaren oder sich von Angehörigen zum Impfzentrum fahren lassen.

Unter der städtischen Königsteiner Telefonnummer 202-888 gibt es ab Montag, 15. Februar 2021, Auskunft und Hilfe für die Gruppe der über 80-Jährigen, die jetzt Impftermine ausmachen können. Das Sozialamt betreut diese Nummer, die montags bis freitags von 9 Uhr bis 12 Uhr geschaltet ist.

 

Bei Fragen rund um das Corona-Impfzentrum in Bad Homburg gibt es die Hotline des Hochtaunuskreises: (06172) 8868390. Allgemeine Fragen beantwortet die Hotline unter der bundesweiten Tel.-Nr. 116 117. Dort können sich berechtigte Senior*innen auch selbst anmelden, ebenso wie in Hessen unter (0611) 50592888 oder über das Internet www.impfterminservice.hessen.de.

 

Bürgermeister Leonhard Helm hat außerdem mit den örtlichen Taxiunternehmen einen Pauschalpreis für die Fahrt zum Impfzentrum in Bad Homburg oder Frankfurt vereinbart. Für höchstens 75 Euro bieten die Taxiunternehmen in Königstein nach einer Ergänzung der aktuellen Fahrpreisverordnung der Stadt jetzt die Hin- und Rückfahrt einschließlich eventueller Wartezeiten zum Impfzentrum nach Bad Homburg an.

Hierfür gelten die bekannten Telefonnummern der Königsteiner Taxikonzessionäre:

Taxi Adam Telefon: 1010, Taxi Akon Telefon: 203040, Taxi Kara Telefon: 249696, Taxi Zuber Telefon: 4444.

 

Das gilt für die jetzt zu impfende Personengruppe. Bürgermeister Helm: „Jeder sollte zuvor mit seiner Krankenkasse sprechen, ob die Kosten für diese Fahrt übernommen werden.“ Bei Selbstzahlern hat das Land Hessen eine Kostenübernahme angekündigt.