Königstein im Taunus

Königstein bekommt erstes Testzentrum - Start am Freitag, 16. April

Aus „Sicher an Ostern“ wird „Sicher in Königstein“. Ilir Spacaj von der Firma ApoHygia eröffnet mit Hilfe des Inhabers Dr. rer. nat. Thomas Weeber der Alten Apotheke Königstein und mit Unterstützung der Stadt Königstein das erste Testzentrum in Königstein im Taunus. Am Freitag, den 16. April um 7:30 Uhr soll es losgehen, die Öffnungszeiten sind von Montag bis Freitag jeweils von 7:30 Uhr bis 11:30 Uhr und zusätzlich freitags von 14 bis 18 Uhr. 

Das Testzentrum befindet sich im ehemaligen „Wahl-Container“ im Kurpark zwischen Villa Borgnis und der Kur- und Stadtinfor-mation, Höhe Hauptstraße 13. Eine Anmeldung ist nicht notwendig, Termine können aber bei Bedarf vergeben werden.

„Es waren viele Vorarbeiten zu erledigen, aber wir freuen uns, jetzt auch in Königs-tein starten zu können,“ freut sich Ilir Spacaj, „mit den Erfahrungen aus unserem Testzentrum in Niederdrofelden sind wir gut gerüstet.“ Iliar Spacaj ist nicht nur Un-ternehmer sondern möchte in dieser Zeit auch helfen. Gleich zu Beginn der Pan-demie wurde ihm bewusst, dass er sein Unternehmen auf die neuen Herausforde-rungen umstellen würde. So wurde aus einem qualifizierten Reinigungsservice ein Unternehmen zur Beschaffung von Hygienematerialien, zur Durchführung zertifi-zierte Desinfektionsvorgänge und Durchführung von Covid19-Tests in Firmen oder auch stationär. Nach dem Start des Testzentrums in seinem Heimatort Niederdorfel-den fühlt sich Spacaj gut aufgestellt: „Wir starten zunächst an den Vormittagen und bieten am Freitag auch den Nachmittag an. Wir können aber auch noch reagieren, falls weniger oder mehr Besucher kommen als erwartet.“

Angeboten werden die kostenlosen Bürgertestungen sowie Testungen zum Selbst-kostenpreis. Und es gibt mehrere Möglichkeiten der Testmaterialentnahme im Hals/Rachen oder dem Nasenraum. Neben den kostenlosen Bürgertests werden auch die genaueren PCR-Tests zu Selbstkosten angeboten. „Wir haben einen Partner gefunden, der unseren Bürger*innen das volle Angebot an Testmöglichkei-ten anbietet. Ohne das Zutun von Herrn Dr. Weeber wäre uns das jetzt noch nicht gelungen,“ so Wirtschaftsförderer Jörg Hormann. „Durch die Flexibilität von Herrn Sacaj können wir später noch auf die Bedürfnisse reagieren, Öffnungszeiten ver-schieben oder ausweiten. Eine Internetpräsenz mit Terminvergabe ist ebenfalls fast fertig.“

Nach der Testaktion „Sicher an Ostern“ war der Standort für ein erstes Testzentrum in Königstein gesetzt. „Der Testcontainer zu Ostern wurde seitens unserer Bür-ger*innen so gut angenommen, dass wir den ehemaligen Wahl-Container jetzt auch weiter als Testzentrum nutzen, der Standort ist optimal. Das Angebot wichtig. Beinahe täglich sind wir darauf angesprochen worden, warum in Königstein noch keine Testmöglichkeiten vorgehalten werden. Umso mehr freut es mich, dass es uns in gemeinsamen Anstrengungen gelungen ist,“ so Bürgermeister Leonhard Helm.

Zur Unterstützung des Testpersonals in Königstein werden noch Kräfte gesucht. Eine medizinische Ausbildung ist von Vorteil. Interessierte können sich unter der Telefonnummer 0176/22922680 melden.

Informationen zum Betreiber des Testzentrums Ilir Spacaj, ApoHygia, Telefon: (01 76) 229 226 80 , 61138 Niederdorfelden oder online: https://apohygia.de.

Informationen zum Testzentrum Niederdorfelden: https://testzentrum-niederdorfelden.de