Königstein im Taunus

Freie Fahrt für Radfahrer - Erneuerung der Oberflächen am Bangert und Forellenweg

Insgesamt wurden 2,2 Kilometer Rad- und Fußweg auf einer Breite von 3,20 Meter ertüchtigt und mit einer neuen Oberfläche ausgestattet. Unter anderem gehört somit der holprige Weg vom KTC über den Bangert in den Forellenweg der Vergangenheit an. Dabei wurden rund 2 Tonnen Material eingebracht und die Gesamtkosten lagen bei 180.000,- Euro.

Die Maßnahme ist Teil des Radwege-Konzeptes und wird von dem Land Hessen mit 100.000,- Euro gefördert. Die Stadt Königstein im Taunus hat bereits 1995 ein städtisches Radwegenetz mit der damaligen Ortsgruppe Königstein des ADFC erarbeitet. Dieses örtliche Radwegenetz wurde auch in das Radwegenetz des Hochtaunuskreises sowie des Umlandverbandes eingearbeitet, so dass die erste regionale Radwegekarte des UVF das örtliche Radwegenetz der Stadt Königstein im Taunus implementierte. 

In der Fortschreibung wurde dieses örtliche Radwegenetz in allen touristischen Karten übertragen und ist auch Bestandteil des Hessischen Radroutenplaners. Dieses Radwegenetz wurde 2013 durch ein Planungsbüro überprüft und mit wichtigen öffentlichen Einrichtungen als Radwegekonzept der Stadt Königstein im Taunus ergänzt. 2016 ist die Stadt Königstein zudem der Arbeitsgemeinschaft Nahmobilität Hessen (AGNH) beigetreten, die im Rahmen des Landesprogramms Mobiles Hessen 2020 als zentrale Plattform, verschiedene Akteure im Bereich Nahmobilität vernetzt und bei Aktivitäten zur Förderung des Fuß- und Radverkehrs unterstützt. Aktuell wird die Radwegenetz-Planung 2013 überarbeitet.