Königstein im Taunus

Königsteiner Stadt- und Burgführung

Kurzweiliger Spaziergang mit Geschichte(n) aus und über Königstein im Taunus

Königstein ist ein idyllisches Städtchen inmitten der Natur am Fuße des Hochtaunus mit vielen schönen Plätzen. Erstmals urkundlich erwähnt vor über 800 Jahren, blickt Königstein auf eine wechselhafte Vergangenheit zurück, randvoll mit Geschichte und Geschichten; aufregend die einen, unterhaltsam die anderen. Am Samstag, 5. September 2020, 15.00 Uhr gibt es eine unterhaltsame Stadtführung. Treffpunkt ist an der Kur- und Stadtinformation, Hauptstraße 13a.

Im Mittelpunkt der Führung steht die Burgruine. Die Burganlage, die zu den größten ihrer Art in Deutschland zählt, wird gemeinsam erkundet. Ihre wechselvolle Geschichte reicht von der mittelalterlichen Ritterburg über das Schloss der Renaissance bis zur Nutzung als Staatsgefängnis. Jede Epoche hat ihre Spuren hinterlassen, die es zu entdecken gilt.

Auf dem Weg hinauf bleibt genügend Zeit, um das eine oder andere weitere Highlight der vielen Königsteiner Sehenswürdigkeiten kennenzulernen. Darunter die Villa Borgnis, eine der ersten der mondänen Sommervillen in Königstein, die Immanuel-Kirche mit originalen Gemälden der Herzogin Adelheid Marie bis hin zum Farbrausch des Kurbads, das im Gegenhang leuchtet.

Auf der ca. 1-stündigen Tour wird kurzweilig und informativ Wissenswertes und Unterhaltsames aus rund 800 Jahren Königsteiner Stadtgeschichte vorgestellt. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung jedoch erforderlich: (0 61 74) 202 251 oder per E-Mail an: .

Veranstalter ist die Kur- und Stadtinformation der Stadt Königstein im Taunus. Weitere Auskünfte zu dieser und anderen Führungen oder Wanderungen der Kur- und Stadtinformation erhalten Sie unter: (0 61 74) 202 251 oder an: