Königstein im Taunus

Eine kleine Maus für die Stadtbibliothek

Erfolgsautor Kuhlmann im Haus der Begegnung

Ein Raunen ging durch den Saal als der bekannte Illustrator und Autor Torben Kuhlmann den Kindern der Königsteiner Grundschule auf Nachfrage sagte: „Ja, ich habe alle Bilder in diesem Buch selbst gemalt.“ Eine Schülerin sichtlich beeindruckt: „Es sieht so echt aus. Das war bestimmt super schwierig.“

Mit Schiebermütze saß der bekannte Autor Kuhlmann im Haus der Begegnung und stellte sein neustes Buch vor. Es ist der inzwischen vierte Band über die Reisen des wissenschaftlich sehr interessierten Mäusleins und heißt: "Einstein - Die fantastische Reise einer Maus durch Raum und Zeit". 

 

Der Förderverein der Stadtbibliothek „LeseLust“ und die Stadtbibliothek veranstalteten am Vormittag für Schulen und am Nachmittag für alle interessierten Gäste diese tolle Lesung für Kinder und Erwachsene Mäuse-Fans. Simone Hesse, Leiterin der Stadtbibliothek: „Wir sind froh, dass wir den Königsteinern so eine wunderbare Lesung ermöglichen konnten. Unsere jungen Leser haben sich wirklich gefreut und waren ein dankbares Publikum. Das Hygienekonzept hat funktioniert und wir sind glücklich, dass diese Veranstaltung möglich war.“

 

Ganz aufmerksam hörten die Kinder der Grundschule Königstein am Vormittag der Geschichte der kleinen Maus zu, die so gerne die Zeit zurückdrehen möchte, weil sie das das große Käsefest in Bern verpasst hat. Mit viel Erfindungsgeist und der Hilfe von Albert Einsteins Theorien baut sich die Maus eine Zeitmaschine und begibt sich auf eine spannende Reise in unbekanntes Terrain.

Kuhlmann: „Was die Maus mit Einstein erlebt und wie sie wieder zurück in ihre Zeit kommt, verrate ich euch aber nicht. Das müsst ihr selber lesen.“ Stattdessen trat der Autor auf der Bühne den Beweis an, dass er wirklich sehr gut malen kann. Mit wenigen flinken Pinselstrichen zauberte er vor dem begeisterten Publikum ein schönes Bild der Maus mit einer Taschenuhr aufs Plakat. Kuhlmann: „Das ist nun eine Königsteiner Maus.“

 

Bibliothekarin Hesse freute sich: „Das Bild bekommt einen schönen Platz bei uns, damit es alle anschauen können.“

Die Stadtbibliothek hat das Buch „Einstein – Die fantastische Reise einer Maus durch Raum und Zeit“ schon in der Ausleihe, außerdem ist es bei der Buchhandlung Millennium in der Fußgängerzone vorrätig.