Königstein im Taunus

Neue Straße zur Partnerstadt: Kòrniker Weg

Es ist ein Zeichen der Verbundenheit der Königsteiner mit ihren Partnerstädten: Die Benennung von Straßen nach der jeweiligen Partnergemeine. Jetzt wurde der Kòrniker Weg mit einem Straßenschild sichtbar gemacht.

Bürgermeister Leonhard Helm, Partnerschaftsverein-Vorsitzender Achim Drescher und Ehrenvorsitzender Klaus Schwope stellten mit Hilfe der Mitarbeiter des Betriebshofs das erste Straßenschild im Neubaugebiet am Kaltenborn III auf, in dem der neue Weg liegt.

Kòrnik ist seit 2005 die polnische Partnerstadt von Königstein. Es gibt einen guten und regen Austausch zwischen den Partnerschaftsvereinen. Vorsitzender Drescher: „Im Laufe der Jahre haben sich feste Freundschaften entwickelt, die auch in diesen Zeiten Bestand haben und halten werden.“