Königstein im Taunus

Gedenkfeiern zum Volkstrauertag am 15. November 2020

Der Volkstrauertag, der immer am zweiten Sonntag vor dem ersten Advent begangen wird, erinnert an die Kriegstoten und Opfer der Gewaltherrschaft aller Nationen. Auch in Königstein im Taunus finden an diesem Tag Gedenkfeiern statt.

Die Gedenkfeier in der Kernstadt beginnt um 12.30 Uhr am Ehrenmal in der Hubert-Faßbender-Anlage. Die Ansprache hält Bürgermeister Leonhard Helm. Die katholische Pfarrgemeinde Maria Himmelfahrt im Taunus wird in diesem Jahr die Kirchengemeinden vertreten.

Die Veranstaltung wird, wie bereits in den vergangenen Jahren, wieder durch den Vereinsring organisiert.

 

Am Falkensteiner Ehrenmal beginnt am 15. November 2020 um 12.30 Uhr ebenfalls eine kleine Gedenkfeier mit Ortsvorsteherin Lieselotte Majer-Leonhard.

 

Die Totenehrung im Stadtteil Schneidhain findet am 22. November, um 14.15 Uhr am Ehrendenkmal auf dem Scheidhainer Friedhof statt. In Stille, ohne formelle Andacht, Gedenken Ortsbeirat, der Heimat- und Brauchtumsverein und die Freiwillige Feuerwehr mit einer Kranzniederlegung der Toten. Pfarrer Stefan Peter wird den Segen sprechen.

 

Im Stadtteil Mammolshain kann aufgrund der aktuellen Corona-Situation wegen der örtlichen Gegebenheiten keine öffentliche Veranstaltung durchgeführt werden. Ortsvorsteher Hans-Dieter Hartwich, wird am 15. November einen Kranz vor der Trauerhalle des Friedhofs Mammolshains niederlegen.

 

Die Stadt bittet, bei allen Veranstaltungen den Abstand einzuhalten und eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen.