Königstein im Taunus

Laternen leuchten in den Fenstern

Die Stadt Königstein nimmt in diesem Jahr an der schönen und stimmungsvollen Aktion „Laternen-Fenster“ teil. Hierbei hängt man eine oder mehrere Laternen in ein Fenster, das am besten zur Straße hin zeigt und bringt sie mit Lichterketten oder LED-Teelichtern zum Leuchten. So können große und kleine abendliche Spaziergänger die schönen Laternen bestaunen.

Der große städtische Martinsumzug in Königstein kann wegen der Corona-Pandemie und der aktuellen Entwicklungen leider nicht stattfinden. Die Kindergärten und Grundschulen dürfen natürlich in den bestehenden festen Gruppen eigene kleine Martinsspaziergänge mit Laternen machen. Bürgermeister Leonhard Helm: „Die Aktion Laternen-Fenster möchte ganz im Sinn von Sankt Martin Hoffnung schenken. Ich würde mich außerdem freuen, wenn die Kindergärten und Grundschulen den Martinsbrauch in diesem Jahr mit ihren Möglichkeiten feiern würden, um den Kindern die Geschichte den heiligen Martin näher zu bringen und den Brauch zu vermitteln. Im kommenden Jahr gibt es hoffentlich wieder ein großes Martinsfeuer und einen Sankt Martin mit Pferd auf der Burg.“