Königstein im Taunus

Lichter aus in Königstein zum Earth Day

Königstein beteiligt sich auch in diesem Jahr der weltweit größten Klimaschutzaktion „Earth Day“. Bei allen Änderungen des Lebens durch die Corona-Pandemie möchte die Stadt nicht den Umweltschutz und Klimawandel vergessen. So werden am 28. März um 20.30 Uhr die Lichter der Burg Königstein eine Stunde lang ausgeschaltet.

Bei der Aktion, die vom WWF initiiert wird, werden rund um den Globus für eine Stunde lang die Lichter ausgeschaltet und bekannte Sehenswürdigkeiten in aller Welt im Dunkeln gelassen. Als Zeichnen für den besonderen Schutz unseres Planeten.

Bürgermeister Leonhard Helm: „Gerade in diesen schwierigen Zeiten sollten wir die Umwelt und den Schutz unseres Planeten nicht vergessen. Jeder einzelne Haushalt kann sich beteiligen und ich freue mich, wenn möglichst viele Königsteiner mitmachen.“

Es wird in diesem Jahr keine öffentlichen Veranstaltungen geben. Der WWF bietet an, unter dem Hashtag #Earth Hour die eigene Licht-Aus-Aktion zu posten.