Königstein im Taunus

Heilklima- und Themenwanderungen

Wanderstiefel geschnürt, es geht wieder los: Die Stadt Königstein startete jetzt ihr „Wanderprogramm in Corona-Zeiten“ mit einer Heilklima-Wanderung im Heilklima-Park Hochtaunus

 Am vergangenen Donnerstag, Fronleichnam, gab es die offiziell erste geführte Heilklima-Wanderung der Stadt Königstein in Corona-Zeiten. Christian Bandy von der Kur- und Stadtinformation, die diese Wanderungen organisieren, erklärte den ausgewählten Teilnehmern das jetzt geltende Konzept. Bandy: „Auch wenn 10 Personen in einer Gruppe erlaubt sind, ist doch das Wohlbefinden aller Beteiligten zu berücksichtigen und das Einhalten von Abständen zu beachten. Außerdem müssen Kontaktdaten angegeben werden.“

 Unter der Leitung von Heilklima-Wanderführerin Carmen Brandes startete die Gruppe am Portal Hohemark auf einen neun Kilometer langen Rundweg. Brandes: „Heilklima-Wanderwege bieten in ihrer Gestaltung und auch hinsichtlich des Klimas eine große Vielfalt. Der Ausgangspunkt am Taunus Informationszentrum liegt mit 300 m Höhe recht niedrig, sodass sich hier im Sommer der Wechsel von Sonne und Schatten mit der Höhe im zum Teil sehr lichten Wald stimulierend auswirken kann.“

 Brandes erklärte die positive Wirkung des Heilklima-Wanderns auf den Organismus: „Der ist stets gefordert, sich auf Umweltreize, wie Temperaturunterschiede in den verschiedenen Höhenlagen, auf Regen und Wind oder Kälte und Hitze zu reagieren und sich anzupassen. Das regt an und härtet gegen Umwelteinflüsse ab.“

 Da gerade im Taunus die Luft sehr gut ist, standen auch Atemübungen auf dem Programm und nach etwas mehr als zwei Stunden flotten Schritts durften sich die Teilnehmer unter versierter Anleitung noch einmal ordentlich strecken und dehnen, um dann entspannt, erfrischt und aufgetankt den Feiertag genießen zu können.

Die nächste Heilklimawanderung gibt es schon am Freitag, 19. Juni, 16.00 Uhr, an der Kur- und Stadtinformation. Anmeldung erforderlich: (06174) 202 251