Königstein im Taunus

Bundesweiter Pflanzwettbewerb

Die Stadt Königstein will mit ihrer großen Blühwiese neben dem Kurbad und dem neuen großen Insektenhotel Nahrung und Schutz für viele Insekten bieten. Besonders geht es um den Schutz der Wildbienen, von denen einige Arten schon ausgestorben sind. Das „Bündnis für ökologische Vielfalt“, dem auch Königstein angehört, weißt jetzt auf den Pflanzwettbewerb „Deutschland summt“ hin, bei dem jeder Gartenbesitzer mitmachen kann.

Umweltdezernentin Gabriela Terhorst: „Jeder Gartenbesitzer kann seinen Garten bienen- und insektenfreundlich gestalten. Mit Anlegen von Trockenmauern und heimischen Pflanzenarten, die gute Nahrung für die Bestäuberinsekten bieten. Diese Umgestaltungen können dann mit Fotos und Bericht bei der Initiative „Deutschland summt“ bis zum 31. Juli eingereicht werden.“

Eine 7-köpfige Jury bewertet die Arbeiten, es winken Geldpreise im Wert bis zu 400 Euro. Details zum Wettbewerb finden sich unter www.wir-tun-was-fuer-bienen.de