Königstein im Taunus

Jugendhaus JUZ öffnet am 16. Juni - Sommerferien-Programm geplant

Die Türen den Jugendhauses, JUZ, werden am 16.6. um 15 Uhr erstmals wieder geöffnet.

Lisa Henkel und ihre beiden Kollegen Christian Küchler und Fabian Ebeling haben in den vergangenen Wochen viel an neuen Konzepten gearbeitet, aufgeräumt, aber vor allem versucht, mit den Jugendlichen in Kontakt zu bleiben. Lisa Henkel: „Das wichtigste war sicherlich, dass wir durch die Stadt zu den Jugendlichen gegangen sind und mit ihnen gesprochen haben. Wir waren an den bekannten Treffpunkten und haben gefragt, wie es ihnen geht, welche Sorgen und Erfahrungen sie in der Corona-Zeit haben. Das war für die Kinder und Jugendlichen, die sonst zu uns ins Haus kommen, eine sehr positive Sache. Es ging darum, sie nicht alleine zu lassen.“ Sonst hatten die Jugend-Arbeiter Königsteins eine Telefonhotline geschaltet und es gab ein Online-Angebot mit interaktiven Spielen und Hilfestellungen zu Corona.

Sehr Lobenswert ist, dass sich einige Jugendliche einzeln mit Mitarbeitern treffen konnten, um zum Beispiel bei Schulaufgaben oder bei Bewerbungsvorbereitungen Hilfe zu bekommen. „Nicht jeder findet Unterstützung zu Hause und es wird problematisch, wenn dann auch noch die Schule geschlossen ist“, sagt Henkel. „Die Hilfe wurde dankbar angenommen.“ 

Jetzt sind Henkel und die beiden Kollegen froh, dass es vor Ort in der Scheidhainer Straße weiter geht. Mit ein paar neuen Regeln und weniger Besuchern, aber sonst doch mit tollen Angeboten. Henkel, die als neue Mitarbeiterin ins JUZ gekommen ist, ist nämlich Erlebnispädagogin und sieht ihren Schwerpunkt in der Outdoor-Erlebnis-Pädagogik. Skateboarden, Bogenschießen, Paddeln, Klettern und viele dieser Aktivitäten sind genau ihr Ding. „Diese Sachen will ich jetzt gerne mit unseren Jugendlichen machen und endlich richtig starten. Das wird richtig gut“, freut sie sich. Auch einen Graffiti-Workshop planen die JUZ-Mitarbeiter für die Ferien, verriet Henkel schon einmal vorab.

Wer in JUZ möchte, sollte bitte Masken mitbringen. Es besteht zusätzlich die Möglichkeit sich welche vor Ort mit Anleitung selbst zu basteln. Die Besucherzahl ist begrenzt auf 15 Personen in den Räumlichkeiten und 10 Personen draußen (insgesamt maximal 25 Leute)Die Regelung der Besucherzahl wird mit dem angeben des Namens und der Ankommenszeit als Startzeit für zwei Stunden Aufenthalt reguliert, wenn die Besucherzahl die Grenze von 25 übersteigt.

Kurz gesagt: Bei Ankunft am Jugendhaus einchecken mit Namen und Adresse bei Chris, Fabi oder Lisa. Die notieren die Startzeit und wenn zwei Stunden vorbei sind und neue Jugendliche warten, dann gibt es einen Wechsel. Die Mitarbeiter posten auch auf Instagram (juzkoenigstein), wenn das JUZ voll ist. 

Die neuen Öffnungszeiten sind bis zu den Sommerferien dienstags bis donnerstags von 15.00 bis 20.00 Uhr. Am Eröffnungstag gibt es eine Willkommensüberraschung.