Königstein im Taunus

Neuer Garten- und Parkführer

Königstein steht gleich mit drei besonderen Parkanlagen in der neuen Broschüre „Parkportraits“, die jetzt von GartenRheinMain herausgegeben wurde.

119 Parkanlagen und Gartenschätze von Alzenau bis Weiterstadt finden sich in dem 130 Seiten umfassenden Heft, dass die KulturRegion FrankfurtRheinMain, einem Zusammenschluss von rund 50 Städten und Kreisen der ganzen Region, veröffentlicht hat.

Darin werden die Geschichte, die Besonderheiten und die heutige Nutzung der wunderschönen Gärten und Landschaften beschrieben. Es geht vom Klostergarten bis zum Regionalpark. Dazu gibt es nützliche Hinweise zur Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln, Gastronomie und Eintrittspreisen.

Der Kurpark, der Park der Villa Rothschild und der Siesmayer-Park des Hotels Falkenstein Grand in Falkenstein sind die drei besonderen Gartenanlagen, die die Besucher nach Königstein locken sollen. Alle drei Parks waren eigentlich in Privatbesitz, wurden von renommierten Gartenkünstlern gestaltet. Zur Beschreibung des Kurparks heißt es: „Fast 200-jährige Mammutbäume und Kastanien sowie zahlreiche weitere heimische und exotische Gehölze spenden Schatten und passionierten Botanikern abwechslungsreiches Anschauungsmaterial.“

Das Heft ist kostenlos im Rathaus, in der Kur- und Stadtinformation und der Stadtbibliothek zu erhalten.

Das Projekt wurde lange vor der Corona-Pandemie gestartet, deshalb finden die im Heft angegebenen Veranstaltungen in diesem Jahr teilweise nicht statt.