Königstein im Taunus

Königsteiner Stadtführungen starten wieder

Kurzweiliger Spaziergang mit Geschichte(n) aus und über Königstein im Taunus. Königstein ist ein idyllisches Städtchen inmitten der Natur am Fuße des Hochtaunus mit vielen schönen Plätzen. Erstmals urkundlich erwähnt vor über 800 Jahren, blickt Königstein auf eine wechselhafte Vergangenheit zurück, randvoll mit Geschichte und Geschichten; aufregend die einen, unterhaltsam die anderen.

Wer errichtete die imposante Burg und warum ist sie heute so ruinös? Wo verlief die alte Reichsstraße, was ist ein "Stechgarten" und warum gibt es hier ein "Luxemburger Schloss"? Was ist ein "Kugelherr"? Wer ist der "Wasserdoktor"? Und was hatte ein Frankfurter Mundartdichter mit ihm zu schaffen? Fragen über Fragen, die auf dem etwa 90-minütigen Spaziergang durch den Heilklimatischen Kurort unterhaltsam beantwortet werden.

Nachdem die Kur- und Stadtinformation mit den seit Juni laufenden Heilklima-Wanderungen gute Erfahrungen bezüglich der Durchführbarkeit in Zeiten von Corona und vor allem hinsichtlich des Miteinanders der Teilnehmer gemacht hat, werden nun auch die Stadtführungen wieder ins Programm aufgenommen. Auftakt ist am kommenden Samstag, 1. August.

Die Teilnahme ist kostenlos – jedoch ist eine Anmeldung erforderlich. Zudem gelten die aktuellen Corona-Gebote, wie das Erfassung sämtlicher Adress- und Kontaktdaten bei Anmeldung, das Einhalten der Abstandsregel und das griffbereite Mitführen einer Mund-Nasen-Bedeckung "für den Fall der Fälle" während der Führung. Die Führung dauert rund 90 Minuten und startet um 15.00 Uhr an der Kur- und Stadtinformation, Hauptstraße 13 a, 61462 Königstein im Taunus.

Die Anmeldung erfolgt gerne telefonisch unter: (0 61 74) 202 251 oder per E-Mail an: . Die Anzahl an Teilnehmern ist begrenzt. Weitere Termine im August sind: Samstag 8.8., Samstag, 22.8. und Samstag, 29.8.2020