Königstein im Taunus

„Babbel-Pub“ im Dorfgemeinschaftshaus eröffnet

Mehr als eine halbe Million Euro hat die Stadt Königstein in das Mammolshainer Dorfgemeinschaftshaus investiert, jetzt wurde das neuen „Babbel Pub“ eröffnet. Die Gaststätte soll zum neuen Treffpunkt im Stadtteil werden. 1. Stadtrat Jörg Pöschl (CDU): „Wie man sieht, hat sich das wirklich gelohnt. Netto 550000 Euro flossen in das Projekt. Das aus den 50er Jahren stammende Lokal ist nach heutigen Standards kernsaniert worden. Die Stadt hat in die Zukunft Mammolshains investiert.“ Eine neue Heizung, von der auch die Feuerwehr profitiert, neue Leitungen, tiefe Bodenfenster, eine neue Küche sind nur einige Punkte aus dem umfangreichen Umbau.


CDU-Ortsvorsteher Hans-Dieter Hartwich: „Der Babbel Pub wird der neue Mittelpunkt im Dorf. Es ist ein Treffpunkt und Versammlungsort für die Bürger im Ort, für die Vereine und für Gäste von außerhalb. So etwas hat hier seit Jahren gefehlt, es gab lange keine Gastronomie mehr. Im Volksmund hieß das Vorgängerlokal nur noch Zeit ‚das Loch‘. Davon ist zum Glück nichts mehr übrig. Heute werden sich alle Gäste wohlfühlen.“

Der Leiter des Fachbereichs Bauen, Stefan Boullion, weiß, wohin die Kosten geflossen sind und wie knapp die Fertigstellung vor der Eröffnung war. „Da bin ich als Architekt allerdings gelassen. Zuletzt wurde noch das Geländer an der Terrasse befestigt, so dass sie ab sofort genutzt werden kann. Nicht einfach war die Umsetzung eines barrierefreien Zugangs, denn das Haus liegt am Hang. Mit einer Rampe für Rollstuhlfahrer und Kinderwagen ist das jetzt gut gelungen.“ Familienfreundlich, behindertengerecht und ein Raum, in den Vereine Sitzungen abhalten können – das Konzept im Dorfgemeinschaftshaus ist von den beteiligten Fachabteilungen im Rathaus gut durchdacht.

Mit dem Wirtsehepaar Sylvia und Chriatian Bordzio, hat die Stadt bekannte und erfolgreiche Frankfurter Gastronomen gewonnen, die sich hier einen kleinen, eigenen Wunsch erfüllt haben. Christian Bodzio: „Wir leben seit langen Jahren in Mammolshain mit unseren Kindern und sind hier sehr willkommen geheißen worden. Mir selbst hat immer ein Treffpunkt gefehlt, bei dem sich alle Mammolshainer treffen und kennenlernen können. Das möchten wir jetzt unseren Gästen bieten.“ Auf der Speisekarte gibt es unter Woche kleine Snacks und am Wochenende warme Küche und hausgemachten Kuchen. „Dabei setzten wir auf Qualität und nicht auf Massenware“, so der Wirt.

Außergewöhnlich vorbildlich: Das Wirtsehepaar spendet jeden Monat an Mammolshainer Vereine. Der Gast darf auf einem Bierdeckel ankreuzen an welchen Verein fünf Prozent seiner Rechnung gehen soll. Fußball, Kerb oder die Feuerwehr – die Gäste entscheiden, wer finanziell unterstütz wird.

Der „Babbel Pub“ im Dorfgemeinschaftshaus, Oberstraße 4, ist Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag ab 17.30 Uhr geöffnet. Samstag und Sonntag ab 11.30 Uhr.