Königstein im Taunus

Ubi bene, ibi patria" – Römisches Leben im Taunus

Themenwanderung mit Naturparkführer Christofer Neuhaus

 

Cicero hat schon vor 2000 Jahren geschrieben, dass die Römer dort zu Hause sind, wo sie sich wohlfühlen. Ob diese Behauptung auch auf die ehemaligen Grenzsoldaten am Weltkulturerbe "Limes" zugetroffen hat, soll auf einer Wanderung der Königsteiner Kur- und Stadtinformation am Samstag, 18. Juli 2020 um 14 Uhr herausgefunden werden. Es geht zu den Überresten alter Turmstellen und zum Feldbergkastell. Naturparkführer Christofer Neuhaus lüftet dabei auch das Geheimnis um die nahegelegene "Heidenkirche". Die etwa 3-stündige Rundwanderung schließt die Weilquelle, den Feldbergborn, das Naturschutzgebiet "Reifenberger Wiesen", das noch bis heute auf die Aktivitäten der römischen Präsenz im Taunus zurückgeführt werden kann, ein.


Damit die Durchführung der Wanderung den "Corona-Geboten" gerecht wird, hat die Königsteiner Kur- und Stadtinformation entsprechend der aktuellen CoKoBeV §1 (1) ein Sicherheitskonzept entwickelt, das unter anderem eine Begrenzung der Teilnehmerzahl und die Erfassung von Adress- und Kontaktdaten vorsieht. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung zwingend erforderlich unter Telefon (0 61 74) 202 251.

Treffpunkt: Waldparkplatz am Roten Kreuz, Schmitten-Niederreifenberg, Ecke L 3024/L 3025

Öffentliche Verkehrsmittel: Bus 57 ab Königstein Stadtmitte um 13:43 Uhr in Richtung Bad Homburg bis Haltestelle Schmitten/Rotes Kreuz. Ankunft dort um 13:53 Uhr.

Rückfahrt mit dem Bus 80 um 17:20 Uhr oder mit dem Bus 57 um 18:07 Uhr