Königstein im Taunus

Themenführung: Das Sanatorium Dr. Kohnstamm

Mit Stadtarchivarin Dr. Alexandra König kann am Samstag, 18. Januar, um 15 Uhr, das ehemalige Sanatorium Dr. Kohnstamm besichtigt werden.

„Sehr modern und elegant“, lautet eine Beschreibung des Hauses aus früheren Zeiten. Oskar Felix Kohnstamm, Neurologe, Psychiater und Verfasser von Schriften zur Kunsttheorie, gründete dieses Sanatorium zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Unter seinen Erholung suchenden Patienten fanden sich namhafte Persönlichkeiten wie Henry van de Velde, Gerdt von Bassewitz, Carl Sternheim oder Ernst Ludwig Kirchner, der dort einen Zyklus von Wandgemälden schuf, der 1937 zerstört wurde.

Während der etwa 60-minütigen Führung durch das Gebäude wird Stadtarchivarin Alexandra König an die illustren Gäste erinnern und den architektonischen Rahmen vorstellen. Höhepunkt ist die Besichtigung des Brunnenhauses mit Reproduktionen der ehemals dort befindlichen Wandmalereien Kirchners.
Die Teilnahme ist kostenlos und eine Anmeldung nicht erforderlich. Treffpunkt ist am Eingangstor des Siegfried-Vögele-Instituts, Ölmühlweg 12.