Königstein im Taunus

Ehrung der Feuerwehrleute

Sie gehören zu den unbestrittenen Helden in der Gesellschaft. Die Königsteiner Feuerwehrfrauen und -Männer. Jetzt wurden sieben aus allen Wehren der Stadt ausgezeichnet und bekamen vom hessischen Ministerium des Innern und für Sport eine Urkunde und eine Anerkennungsprämie.

Bürgermeister Leonard Helm nahm die Auszeichnung vor. „Die Feuerwehr ist eine der wichtigsten Institutionen der Stadt. Sie stehen in der Gefahr an vorderster Front – und das ehrenamtlich. Dafür kann man gar nicht oft genug Danke sagen“, so der Bürgermeister.

Statt einer in einer großen Feier wurden die Verleihungsurkunden des Innenministers Peter Beuth in Einzelgesprächen im Haus der Begegnung vergeben.

Helm: „Ich hätte den zu Ehrenden einen größeren Rahmen gewünscht, aber das war nicht möglich. Gerade die Feuerwehr ist so wichtig, dass diese Frauen und Männer besonders gut geschützt werden müssen.“

 

Die zu ehrenden Feuerwehrangehörige in diesem Jahr:

 Michael Gutbier                     für 10 Jahre                Feuerwehr Mammolshain

 Melanie Hiller                         für 10 Jahre                Feuerwehr Falkenstein

 Andrea Schmitt                      für 10 Jahre                Feuerwehr Königstein

 Benjamin Klinger                    für 30 Jahre                Feuerwehr Schneidhain

 Jörg Beuth                             für 40 Jahre                Feuerwehr Schneidhain

 Heiko Martens                        für 40 Jahre                Feuerwehr Falkenstein

 Dieter Schwalbach                für 40 Jahre                Feuerwehr Schneidhain