Königstein im Taunus

Wasserknappheit bleibt bestehen

Trotz des heftigen Unwetters in der vergangenen Woche hat sich die Situation der Wasserknappheit in Königstein nicht geändert. Es gilt immer noch die Wasserknappheit gemäß der Gefahrenabwehrverordnung. Peter Günster von den Königsteiner Stadtwerken: „Der sehr trockenen Boden konnte die Wassermassen gar nicht aufnehmen, viel ist einfach weggeschwemmt worden und nicht in den tieferen Schichten angekommen.“

 Nur ein lang anhaltender, gleichmäßiger Regen hilft der Natur und kann die Speicher auffüllen, nicht große Wassermengen in kurzer Zeit. Günster: „Der positive Effekt ist, dass die Menschen bei der momentanen Wetterlage nicht den Rasensprenger einschalten und dadurch das Wasser gespart wird.“

Wer jetzt wieder eine gut gefüllte Zisterne oder Regentonne hat, kann das aufgefangenen Wasser natürlich zum Gießen benutzen. Das kostbare Trinkwasser sollte auch weiterhin nicht verschwendet werden.