Königstein im Taunus

Test neuer Abfallbehälter

Wieder gibt es Neues in der Innenstadt zu sehen: An den Bushaltestellen in der Georg-Pingler-Straße und in der Hauptstraße hat der Betriebshof der Stadt in den letzten Tagen probeweise fünf neuartige Abfallbehälter aufgestellt: in zwei Größen und von drei verschiedenen Lieferanten. Neu ist vor allem, dass die weißen Plastikmüllbeutel nicht mehr heraushängen und eine separate Öffnung für Zigarettenkippen angeboten wird.

Bisher wurden Zigaretten auf dem Dach der alten Behälter ausgedrückt und dort abgelegt, mit der Folge dass die Reste von jedem Windstoß auf dem Gehweg verteilt wurden.

 

Die Idee brachte Heinz Alter, Vorstand beim Verein BID Innenstadt Königstein schon vor zwei Jahren von einer Reise nach Basel mit. Auf dem Weg zu einer saubereren Innenstadt griff die Stadtverwaltung schließlich die Vorschläge auf. Im jetzigen mehrwöchigen Test geht es darum, herauszufinden, wie gut die neuen Modelle im täglichen Gebrauch und bei der Entleerung funktionieren, ob sie sich in das Straßenbild einfügen und, wie sie Bürgern und Besuchern gefallen. Wer dazu seine Meinung abgeben will, kann dies gerne per Email an bei der Stadtverwaltung oder an beim Verein BID Innenstadt Königstein im Taunus.

 

Die Ergebnisse der Praxistests und die Einschätzungen, ob die neuen Behälter zu Königstein passen, werden im September veröffentlicht werden. Im kommenden Jahr sollen dann eine größere Anzahl neuer Behälter aufgestellt werden.