Königstein im Taunus

Erfolgreiche Ferienspiele der Stadt

Die ehemals triste Bahnunterführung ist jetzt mit coolem Graffiti bemalt, einige Königsteiner Jugendliche beherrschen ihr Skateboard richtig gut und andere haben zum ersten Mal einen Eisvogel gesehen, bei einer Paddeltour auf der Lahn. Kinder, Eltern und Betreuer waren begeistert vom Ferienprogramm der Stadt Königstein in diesem Sommer. Lisa Henkel, Königsteins Jugendsozialarbeiterin und Abenteuer- und Erlebnispädagogin: „Es war eine schöner und erfolgreicher Sommer für uns. Die Jugendlichen haben sich sehr über das abwechslungsreiche Programm gefreut und wir haben viele positive Rückmeldungen von den Eltern bekommen.“

Zwei Wochen lang gab es jeden Tag Programm vom Team der Königsteiner Jugendarbeit, dazu war das Jugendhaus zu bestimmten Terminen geöffnet. Henkel: „Klettern, Bogenschießen auf der Burg, Graffiti und Laser-Tag waren ausgebucht und für die Teilnehmer die Highlights. Insgesamt nahmen dreißig Jugendliche am Ferienprogramm teil. Trotz der Corona-Beschränkungen hat alles sehr gut funktioniert.“

Beliebt war auch die Königsteiner Burg. Ein Teilnehmer begeistert: „Die Location der Burg für Capture the Flag ist super, man kann sich gut anschleichen und verstecken.“

Auch die Eltern waren angetan vom abwechslungsreichen Programm. Eine Mutter bedankte sich per Mail: „„Meinem Sohn hat es super viel Spaß gemacht. Das Team war immer nett und die Events waren toll ausgewählt!“