Königstein im Taunus

Dringender Appell zum sparsameren Umgang mit Trinkwasser

Aufgrund der aktuell trockenen Witterung und der damit verbundenen Wasserverbräuche in Königstein bitten die Königsteiner Stadtwerke dringend um einen sorgsamen und sparsameren Umgang mit dem Trinkwasser.

Die Stadtwerke müssen leider feststellen, dass die Königsteiner Bürger aktuell extrem hohe Wassermengen verbrauchen, die auch im Vergleich zu den trockenen Vorjahren schon jetzt ca. 70 % über dem Normalverbrauch liegen. Zurzeit werden pro Tag ca. 4.200 m³ - das sind 4,2 Millionen Liter Trinkwasser - an die Verbraucher abgegeben. Das sind für diese Zeit absurde Verbrauchswerte, die sonst in den letzten Jahren nur vereinzelt an extrem heißen Sommertagen erreicht wurden. Normalerweise werden in dieser Jahreszeit maximal 2.500 m³ pro Tag in Königstein benötigt.

Es musste leider in den letzten Tagen mehrfach beobachtet werden, dass schon jetzt so früh im Jahr große Rasenflächen über Beregnungsanlagen stundenlang bewässert wurden. In diesem Zusammenhang weisen die Stadtwerke darauf hin, dass hier über das Versorgungsnetz hochwertiges Trinkwasser für eine geringe Gebühr (1.000 Liter Trinkwasser für 2,50 EUR) bereitgestellt wird. Da es sich um Trinkwasser handelt, sollte damit auch entsprechend umgegangen werden.

Wenn sich das Verbrauchsverhalten in den nächsten Wochen nicht grundlegend ändern sollte, dann ist die Stadt dazu gezwungen, Maßnahmen zur Einschränkung des Wasserverbrauchs über die Gefahrenabwehrverordnung anzuordnen. Damit verbunden sind dann Einschränkungen für alle Königsteiner, auch für die, die sich aktuell vernünftig verhalten.

Es muss jedem Bürger klar sein, dass die Grundwasservorräte hier im Taunus nicht ausreichen um die zurzeit verbrauchten Wassermengen über einen längeren Zeitraum bereitstellen zu können.

Deshalb nochmals unser dringender Appell: „verändern Sie Ihr Verbrauchsverhalten und gehen Sie sparsam mit unserem Trinkwasser um!“

Stadtwerke der Stadt Königstein im Taunus