Königstein im Taunus

Auf den Spuren der Römer im Taunus

Durch den Naturpark Taunus verläuft mit dem Limes einer der am besten erhaltenen Abschnitte der einstigen römischen Reichsgrenze, der 2005 in die UNESCO-Welterbenliste aufgenommen wurde. Zu einer Themenwanderung an dieser Strecke mit Naturparkführer Christofer Neuhaus lädt die Kur- und Stadtinformation für Samstag, 28. September, ein.

Nach der Besichtigung von im Wald versteckten Relikten römischer Wachtürme führt die Tour auf dem Qualitätswanderweg Limeserlebnispfad zum Feldbergkastell, das ausführlich erkundet wird. Dort wird auch das Geheimnis der „Heidenkirche“ gelüftet. Danach geht es weiter an der Weilquelle vorbei zum Feldbergborn und über die „Heimliche Wiese“ und das Naturschutzgebiet „Reifenberger Wiesen“ zurück zum Ausgangspunkt.
Die Teilnahme an der Wanderung ist kostenlos und ohne vorherige Anmeldung möglich. Festes Schuhwerk und strapazierfähige Kleidung sind von Vorteil.
Los geht es um 14.00 Uhr am Wanderparkplatz Rotes Kreuz in Schmitten-Niederreifenberg (Ecke L 3024/3025).