Königstein im Taunus

Königstein startet mit reger Beteiligung ins Stadtradeln

Nachdem im vergangenen Jahr das Stadtradeln in Königstein mehr oder weniger unter ferner liefen abrollte, ist Königstein beachtlich in die Saison 2019 gestartet: Mit mehr als 100 registrierten Teilnehmern sind von sieben Teams mit Stand vom vergangenen Mittwochvormittag rund 2.800 km erradelt worden.

Die meisten Kilometer hat (bisher) das offene Team Königstein vorzuweisen, was sicherlich der Auftakt-Radtour am Tag 1, am 1. September, zu verdanken ist. Auf dieser hatte jeder Teilnehmer die Möglichkeit bis zu 33,1 Kilometer für sich, das Team, für Königstein und natürlich für den Klimaschutz zu erradeln. Treffpunkt war am Haus der Begegnung, von wo am Mittag einmal „Rund um den Königstein" gestartet wurde und zuvor die Verkehrswacht über das Radfahren informierte und der E-Bike-Verleih Pedelity E-Bikes für Königsteins Stadtradler vergünstigt zur Verfügung stellte. Für den Energiehaushalt sponserte der Rewe-Mark an der Wiesbadener Straße reichlich Äpfel und Bananen, mit denen sich die Radler für die Rundfahrt versorgen konnten. Das Wetter war optimal und die Stimmung großartig. Die Zusammensetzung der Gruppe aus E-Bikern und Analog-Radlern zeigte, dass Radler trotz dieser heterogenen Eigenschaften prima harmonieren können. Auch „Stadtradeln-Star“ Vivien Kim-Hohberger beteiligte sich am Ausflug in die Rhein-Main-Region und den Taunus und brachte gleich die ganze Familie mit - die Kinder durften dann auch im ihr zur Verfügung gestellten Urban-Arrow-Familiy-Bike mitfahren.

Einen optischen Leckerbissen liefert das E-Tandem mit besonderer Liegesitz-Sattel-Kombination, auf dem zwei der Teilnehmer unterwegs waren. Dank solcher erfreulichen Bedingungen war die Tour ein Genuss und ein wahres Vergnügen, den Kilometerzähler Kilometer zählen zu lassen. Der Tachostand des offenen Teams hatte am Abend die Nadel fast an der 1000 km-Markierung.

Einen nicht unwesentlichen Beitrag am sich abzeichnenden Erfolg der Kampagne leistet auch die St. Angela Schule, die mit über 50 registrierten Radlerinnen das (bisher) stärkste Team unserer Kurstadt stellt und damit auch ein positives Zeichen für das Radfahren zum einen und für den Klimaschutz zum anderen setzt.

Wer Lust hat, sich am Stadtradeln zu beteiligen kann das auch während der laufenden Kampagne tun. Teilnahmeberechtigt sind alle, die in Königstein wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder zur Schule gehen. Weitere Infos und die Möglichkeit sich registrieren zu lassen finden sich unter stadtradeln.de. Dort einem Team beitreten oder selbst eines gründen. Bis zum 21. September wird geradelt und jeder Kilometer zählt. Auch die Mitarbeiter der Kur- und Stadtinformation stehen gerne für Auskünfte rund ums Stadtradeln zur Verfügung: (0 61 74) 202 306 oder .