Königstein im Taunus

Altes Rathaus in Falkenstein muss gesichert werden

Zur Vorbereitung der anstehenden Sanierungsarbeiten am Alten Rathaus Falkenstein, Standort des Stadtarchivs, wurden vor kurzem einige Voruntersuchungen veranlasst.

Da keine Planunterlagen in der Akte der Stadt Königstein vorhanden sind, wurde eine Architektin mit einem Aufmaß und einer Bestandsaufname des Alten Rathauses beauftragt. Dabei fielen der Fachfrau große Schäden am Fachwerk des Gebäudes, insbesondere auf der Nordseite, auf. Nun wurde zusätzlich noch ein Holzsachverständiger hinzu gezogen und bei einem gemeinsamen Ortstermin auch mit Hilfe eines Hubsteigers Fachwerkfassade und Holzkonstruktion genau untersucht. Dabei wurden noch größere Schäden entdeckt, als ursprünglich angenommen. Es stellt sich heraus, dass der Giebel auf der Nordseite nicht mehr zu halten und einsturzgefährdet ist. Noch am selben Tag kam ein Statiker hinzu, der ebenfalls zur Sicherung des Giebels gegen Einsturz und Sicherung einiger Gefache gegen Herausfallen geraten hat, da schon einige Gefache recht lose sind und sich schon aus der Fassadenebene drücken.

Kurzfristig wurde ein Unternehmen mit den Sicherungsmaßnahmen beauftragt, diese werden in erfolgter Abstimmung mit dem Nachbar, auf dessen Grundstück ein Gerüst gestellt werden muss, in der kommenden Woche beginnen.