Königstein im Taunus

Heilklima-Wanderung: Belebende Höhe und reizvolles Klima

Zu einer anspruchsvollen Rundwanderung mit Heilklima-Wanderführerin Carmen Brandes lädt die Kur- und Stadtinformation für Sonntag, 10. März, ein.

Nicht nur, dass die Heilklima-Wanderwege „Hohemark“ über historischen Boden führen, denn hier haben die Kelten mit dem Heidetränk-Oppidum unvergleichliche Spuren hinterlassen, sie weisen auch in Gestaltung und Klima eine große Vielfalt aus: So wirkt der Wechsel von Sonne und Schatten in dem zum Teil sehr lichten Wald stimulierend.

Die etwa 11,5 km lange und anspruchsvolle Rundwanderung führt mit großem Höhenunterschied auf überwiegend leichten und mäßigen, zum Teil aber auch starken Steigungen in die höheren Ebenen des Heilklima-Parks Hochtaunus. Der Weg ist weitgehend vor Sonne und Wind geschützt; die Änderungen der Reizintensität werden im Wesentlichen durch den Höhenverlauf bestimmt.

Heilklimawandern ist das sportliche Gehen im Gelände unter möglichst variablen Klimareizen, wie Temperaturveränderungen mit der Tiefe und Höhe, Wechsel von sonnenexponierten und schattigen sowie windigen und windgeschützten Wegen. Sie beinhalten in der Regel Dehnübungen und Pulsmessungen. Gut gekleidet ist man nach dem Zwiebelprinzip, um bei Bedarf eine Kleidungsschicht ablegen zu können, ohne gleich zu frieren. Wer zu Beginn einer Wanderung leicht fröstelt, ist genau richtig angezogen.

Die Teilnahme an der Wanderung ist kostenlos und ohne vorherige Anmeldung möglich. Festes Schuhwerk und strapazierfähige Kleidung sind von Vorteil, eine gute Gesundheit Voraussetzung. Nordic-Walking-Stöcke können gerne mitgebracht werden. Treffpunkt ist um 10.00 Uhr am Taunus-Informationszentrum, Hohemarkstraße 192, 61440 Oberursel.

Auskünfte zu dieser und anderen Wanderungen und Führungen der Kur- und Stadtinformation unter (0 61 74) 202 251 erhältlich.