Königstein im Taunus

Click&Meet - Kaufen mit Termin

Click&Meet gibt dem Handel die Möglichkeit, Kundinnen und Kunden in ihren Geschäften zu empfangen und persönlich zu bedienen.

Mit der Notbremse ist Click&Meet bei einer Inzidenz in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt kleiner 150 bei Kundschaft mit negativem Testergebnis wieder möglich.

Damit können Kundinnen und Kunden Einzeltermine buchen und Waren im Laden kaufen. Um diese Einnahme-Chance schnellstmöglichst nutzen zu können, hat der Handelsverband eine praktische Anleitung erstellt, wie Click&Meet umgesetzt werden kann. Mehr dazu.


Click&Meet-Hygieneregeln für die Verkaufsstätten des Einzelhandels

    • Das Betreten der Verkaufsstellen des Einzelhandels ist ausschließlich nach vorheriger Terminvergabe an Einzelpersonen oder Gruppen (maximal zwei Haushalte) und für einen fest begrenzten Zeitraum zulässig.
    • Das Betreten des Publikumsbereichs von Verkaufsstellen des Einzelhandels ist nur gestattet, wenn ein Negativnachweis für alle Kundinnen und Kunden über sechs Jahren vorliegt, der nicht älter als 24 Stunden ist.
    • Es muss ein geeignetes Hygienekonzept entsprechend den Empfehlungen des Robert Koch-Instituts zur Hygiene, Lüftung, Steuerung des Zutritts und der Vermeidung von Warteschlangen getroffen und umgesetzt werden, Warteschlangen sind insbesondere auch bei Terminvergaben vor Ort zu vermeiden; die Einhaltung der Abstandsregeln ist in jedem Fall zu gewährleisten.
    • Name, Anschrift, Telefonnummer und der Zeitraum es Aufenthalts der Kundinnen und Kunden sind ausschließlich zur Ermöglichung der Nachverfolgung von Infektionen zu erfassen und für einen Monat geschützt vor Einsichtnahme durch Dritte für die zuständigen Behörden vorzuhalten.
    • Für die gesamte Dauer des Aufenthaltes ist eine medizinische Maske (OP-Maske oder Schutzmaske des Standards FFP2, KN 95, N 95 oder vergleichbar) zu tragen.
    • Es ist höchstens eine Kundin oder ein Kunde je angefangener 40 Quadratmeter zugelassen.

    Unter der Verkaufsfläche bzw. Gesamtverkaufsfläche von Einkaufszentren sind alle für den Publikumsverkehr zugänglichen Flächen zu verstehen, wie beispielsweise Gänge, Treppen in Verkaufsräumen, Kassenzonen, Windfang sowie die Kunden-Toiletten (vgl. § 11 Abs. 3 BauNVO). Abzugrenzen ist die Verkaufsfläche von beispielsweise Büro- und Sozialräumen, Pkw-Stellplatzflächen sowie von Lagerflächen. Erfolgt der Verkauf aus dem Lager oder wird der Verkaufsraum auch zu Lagerzwecken genutzt, ist die Lagerfläche auf die Verkaufsfläche anzurechnen. Ebenso zu den Verkaufsflächen zählen umfunktionierte Stellplatzflächen (z.B. durch Aufstellen eines Verkaufszeltes bei Baumärkten, Abstellen von Kfz eines Autohauses zu Ausstellungszwecken). Das Verkaufspersonal wird bei der Berechnung der zulässigen Personenanzahl nicht berücksichtigt.

    Personendatenerfassung

    Die erfassten personenbezogenen Daten sind bei direktem Kundenkontakt für die Dauer eines Monats nach diesem Kontakt geschützt vor Einsichtnahme durch Dritte für die zuständigen Behörden vorzuhalten und bei bestätigter Infektion mindestens einer Kundin oder eines Kunden den zuständigen Behörden zu übermitteln sowie unverzüglich nach Ablauf der Frist sicher und datenschutzkonform zu löschen oder zu vernichten. 

    Hilfreich sein können dafür die Luca-App oder die überarbeitete Version der Corona-App, die das Datenerfassen ohne großen Aufwand und datenschutzkonform erledigen.

    Bei offenkundig falschen Angaben (Pseudonymen, „Spaßnamen‘‘) ist auf die korrekte Angabe der personenbezogenen Daten hinzuwirken oder vom Hausrecht Gebrauch zu machen. Die Bestimmungen der Art. 13 (Informationspflicht), 15 (Auskunftsrecht), 18 (Recht auf Einschränkung der Verarbeitung) und 20 (Recht auf Datenübertragbarkeit) DSGVO finden keine Anwendung; die Kundinnen und Kunden sind über diese Beschränkungen zu informieren.

    Click&Collect

    Das Anbieten von Abhol- und Lieferdiensten (click&collect) ist weiterhin ausdrücklich erlaubt.

    Bestellungen können telefonisch, per E-Mail oder über ein Online-Angebot aufgenommen werden. Die Waren können abgeholt oder geliefert werden. Der Umtausch ist im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen möglich. 


    Teilen Sie Ihren Kundinnen und Kunden auch per Aushang mit, dass Sie Einzeltermine anbieten. Nutzen Sie dafür die kostenfreie Vorlage.