Königstein im Taunus

Aktion Sauberhafter Schulweg

Aktion Sauberhafter Schulweg 2013

Königsteiner Schüler beteiligten sich an der hessenweiten Aktion des Umweltministeriums und machten auf dem Schulweg klar Schiff.

Am Donnerstag, den 27. Juni befreiten Königsteiner Schülerinnen und Schüler ihre Schulwege von Abfällen und entfernten Kaugummis in der Fußgängerzone.

Weggeworfene Bonbonpapierchen, leere Tütchen, Fetzen von Verpackungsresten auf den Bürger-steigen und an den Straßenrändern, diese und andere „Funde“ müssen die Mitarbeiter des Betriebs¬hofes in der Stadt Königstein mühevoll einsammeln. Doch in der vorletzten Woche vor den Sommer¬ferien hatten sie tatkräftige Unterstützung. Mit Handschuhen und Müllsäcken, die die Stadt König¬stein den Schulen zur Verfügung gestellt hatte, machten die 8. Klassen der Friedrich-Stoltze-Schule, der St-Angela-Schule und des Taunusgymnasiums sowie die 9. Klassen der Bischof-Neumann-Schule rund um ihre Schulwege klar Schiff. Über 300 Königsteiner Schülerinnen und Schüler der weiter¬führenden Schulen Königsteins packten tatkräftig an und ließen sich auch durch den Regen nicht abschrecken.

Ihre Botschaft: Wenn jeder auch nur eine Kleinigkeit fallen lässt, führt das zu einer schmuddeligen Umgebung, in der sich niemand wohlfühlt. Deshalb gehört der Abfall in die Tonne und nicht auf den Boden!

Zusätzlich beseitigten die Schülerinnen und Schüler der Friedrich-Stoltze-Schule und der St-Angela-Schule Kaugummis in der Fußgängerzone. Nächstes Jahr wird getauscht und die Bischof-Neumann-Schule und das Taunusgymnasium werden die Gelegenheit nutzen. Birte Sterf, Umweltbeauftragte der Stadt Königstein und Joachim Helsper, Mitarbeiter des städtischen Bauamtes und zuständig für den Bereich Straßen, klärten die Schüler über die unangenehmen und teuren Folgekosten von Kaugummis auf den Straßen, Bürgersteigen und der Fußgängerzone auf. Mühevoll machten die Schüler sich danach an die Arbeit, um die hässlichen grauen Flecken mit Spachteln zu entfernen. Zum Abschluss zeigte Andreas Koch von der Firma Metras mit seinem Spezialgerät, wie die klebrigen Hinterlassenschaften einzeln mit heißem Wasserdampf abgelöst und schließlich mit Zitronensäure aufgelöst werden müssen. Zahlreiche Schülerinnen und Schüler dürften das Gerät ebenfalls bedienen und waren mit Eifer dabei. Dennoch sahen alle am Ende ein, dass die Entfernung von Kaugummis extrem aufwendig ist und die beste Lösung die Entsorgung über den Abfalleimer ist.
Bürgermeister Helm war begeistert über das Engagement der jungen Leute und ist sich sicher, dass die Aktion nachhaltig Wirkung bei den Jugendlichen zeigen wird.


Kontakt

Magistrat der Stadt
Königstein im Taunus
Burgweg 5
61462 Königstein im Taunus

Telefon: (0 61 74) 20 20
Telefax: (0 61 74) 20 22 78
E-Mail