Königstein im Taunus

Bebauungspläne

Bebauungspläne

Bebauungspläne treffen innerhalb eines abgegrenzten Geltungsbereichs im Stadtgebiet Aussagen über die dort städtebaulich zulässigen Parameter und die Gestaltung von Gebäuden im Rahmen der für ihren Bereich vorhandenen Planungsabsichten der Stadt. Sie setzen beispielsweise Art (z.B. Gewerbe, Wohnen) und Maß (Gebäudehöhen, Grundflächenzahl) der baulichen Nutzung fest und treffen zum Teil Aussagen zu Verkehr und Erschließung oder Baulinien und Baugrenzen. Auch können beispielsweise zulässige Dachformen oder Gebote für das Anpflanzen von Bäumen und Sträuchern in Bebauungsplänen geregelt werden.

Bebauungspläne werden von der Stadt für Teile ihrer Gemarkung aufgestellt. Dabei ist es grundsätzlich sowohl möglich, Bebauungspläne zur Entwicklung neuer Wohnquartiere als auch zur Bestandssicherung und Vermeidung städtebaulich unerwünschter Entwicklungen für bestehende Gebiete aufzustellen. Die konkreten rechtsverbindlichen Flächenausweisungen in einem Bebauungsplan sollen sich dabei aus den Darstellungen des Flächennutzungsplanes (für Königstein der Regionale Flächennutzungsplan FrankfurtRheinMain) ergeben.

Das Baugesetzbuch (BauGB), was als Bauplanungsrecht Inhalte und Verfahrensweisen für Bebauungspläne regelt, sieht bei der Aufstellung eine Beteiligung der Öffentlichkeit und  Beschlüsse der Stadtverordnetenver-sammlung zu den einzelnen vorgegebene Verfahrensschritten vor.

Die bauplanungsrechtliche Zulässigkeit von Bauvorhaben in Gebieten ohne gültigen Bebauungsplan richtet sich im unbeplanten Innenbereich (innerörtlich) nach dem § 34 BauGB (Einfügung in den gegebenen Bebauungszusammenhang), im Außenbereich (Feld/Wald/Wiese) nach § 35 BauGB.

Vorgaben beispielsweise zur Sicherheit von Gebäuden, Nachbarschutz (auch Grenzbebauung) und zur Art und zur Durchführung von Genehmigungsverfahren sind als sogenanntes Bauordnungsrecht in Hessen in der Hessischen Bauordnung (HBO) geregelt.

Zuständige Untere Bauaufsichtsbehörde für Königstein ist der Hochtaunuskreis, hier ist die Genehmigung zu Bauvorhaben nach § 57 oder § 58 HBO zu beantragen. Für genehmigungsfreie Vorhaben vgl. § 55 HBO und die Liste unter Anlage 2 zu § 55 HBO, zu beachten sind bei einzelnen dort genannten Vorhaben die jeweiligen Freistellungsvorbehalte.

Relevante Ortssatzungen

  • Stellplatzsatzung Königstein
  • Werbeanlagengestaltungssatzung Königstein
  • Baumschutzsatzung
  • Altstadtgestaltungssatzung
  • Gestaltungssatzung Mammolshain


Externe Links

BauGB

Info Land Hessen mit HBO

Regionalverband FrankfurtRheinMain mit Regionalem Flächennutzungsplan