Königstein im Taunus

Stadtteil Falkenstein

Falkenstein, höchstgelegener und waldreichster Stadtteil Königsteins, hieß bis ins 17. Jahrhundert "Nürings". Namensgebend für den Ort, in dem heute rund 4.000 Einwohner zu Hause sind, waren die Gaugrafen von Nürings, die um 1100 einen Wohnsitz auf dem heutigen Burgberg hatten. Nach deren Aussterben übernahmen die Herren von Bolanden-Falkenstein die Grafschaft und ließen eine neue Burg errichten. Im Jahr 1418 gelangte die Burg nach dem Aussterben der Falkensteiner in den Besitz der Herren von Nassau-Weilburg. Die Grafen von Nassau vergaben sie als Lehen, unter anderem an eine Besitzgemeinschaft bestehend aus den Herren von Kronberg, den Herren von Hattstein und den Herren von Staffel, die im 15. Jahrhundert mit Raub und Plünderung ihr Unwesen trieben. Später ging das Lehen an die Herren von Bettendorf, die, ob der zu verrichtenden Frohndienste und hohen Abgaben, bei den Dorfbewohnern verhasst waren. Nach dem Tod des letzten Bettendorfers fiel das Lehen an Nassau zurück. Nicht zuletzt aufgrund der kriegerischen Ereignisse 1792/93 und der Verwendung der Steine als Baumaterial durch die Dorfbewohner verfiel die Burg langsam. Vom mächtigen und heute noch gut erhaltenenen Bergfried hat man eine nahezu spektakuläre Aussicht in die gesamte Rhein-Main-Ebene.

Falkenstein ist jedoch auch bekannt wegen seiner 1873 errichteten Lungenheilanstalt, die von Dr. Peter Dettweiler gegründet wurde. Das später kaiserliche Offiziersheim wurde nach dem 2. Weltkrieg eine Klinik für Multiple-Sklerose-Kranke. Heute findet sich hier das Fünf-Sterne Superior Hotel "Falkenstein Grand Kempinski". Neben Michael Jackson war hier 2006 die brasilianische Nationalmannschaft rund um Ronaldo und Ronaldinho zur Fußball-Weltmeisterschaft zu Gast.

Seit 2002 freut sich Falkenstein über das Prädikat "Heilklimatischer Kurort". Die Auszeichnung einer Stadt und eines Stadtteiles mit diesem Prädikat ist bundesweit einmalig.

Kur- und Stadtinformation Königstein

Hauptstraße 13a - Kurparkpassage
61462 Königstein im Taunus
Telefon (0 61 74) 20 22 51
Telefax (0 61 74) 20 23 08
E-Mail

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag
09.00 bis 18.00 Uhr
Samstag
09.00 bis 13.00 Uhr

Mai bis September:
zusätzlich Sonntag
11.00 bis 16.00 Uhr

An Feiertagen ist geschlossen