Königstein im Taunus

Gewerbeverein

Schon in früheren Jahrhunderten bediente Königsteins ortsansässiges Handwerk und Gewerbe nicht nur die
eigene Einwohnerschaft und die „Herrschaft“, sondern auch die Durchreisenden auf der Fernstraße
Köln – Frankfurt, zwei Jahrhunderte lang sogar eine hier angesiedelte Garnison. Doch bald schon konnte keiner etwas davon ahnen, wie wohlhabend sich Königstein später einmal darstellen würde. Schreibt der Historiker
Kaltenhäuser: „Königsteins wirtschaftliche Lage war also um 1800 eine äußerst kümmerliche.
Seine Konsumtivfunktionen waren ihm genommen ... seine zentrale Bedeutung schien unterdrückt.“ 
Doch ab 1860 muß es dann doch schon wieder besser gewesen sein. Gewerbetreibende gründeten
am 17. November 1867 den Königsteiner Local-Gewerbeverein, dem seine Mitglieder dann 1920 seinen bis
heute gültigen Namen „Handwerker- und Gewerbeverein Königstein“ gaben. Viele der damals gültigen
Aufgabenbereiche waren natürlich denen ähnlich, mit denen sich der heutige HGK auch befaßt. 
Es dauerte bis zum 28. Juni 1951, bis sich der Verein nach dem letzten Krieg neu konstruierte. Aufgaben gab es genug, sowohl beruflich als auch kommunalpolitisch. 
Heute hat der Verein fast 200 Mitglieder und engagiert sich in vielfältiger Weise für die Stadt. Davon profitieren nicht nur die im Verein organisierten Firmen aus Handel, Dienstleistung und Handwerk, sondern auch die
Königsteiner Einwohner und Gäste.

Kontakt

Handwerk und Gewerbe in Königstein e.V.
www.hgk-koenigstein.de