Königstein im Taunus

Wasserabrechnung 2018 mit Selbst- und Funkablesung

In den nächsten Tagen werden die Selbstablesekarten für die Jahresverbrauchsabrechnung 2018 wieder zugestellt.

Das Steueramt bittet darum, in diese Karte den aktuellen Stand des Hauptwasserzählers einzutragen und den vorbereiteten Abschnitt dann portofrei zurückzuschicken oder direkt im Steueramt im Rathaus, Burgweg 5, Zimmer 1, abzugeben.

Die Haushalte, bei denen bereits ein Funkwasserzähler von den Stadtwerken Königstein eingebaut wurde, erhalten keine Selbstablesekarte mehr, da diese automatisch über Funk ausgelesen werden können. Diese Haushalte erkennen diese speziellen Zähler anhand der Zählernummer, die am Zähler direkt mit - 8SEN - eingedruckt wurde.

Der Zählerstand dient zur Abrechnung der Wasser- und Kanalbenutzungsgebühren für das Jahr 2018. Für alle, die noch Karten ausfüllen müssen, geht es noch einfacher über das Internet: Denn es besteht die Möglichkeit, den Zählerstand in das dafür vorgesehene Online-Formular „Wasserzählerstanderfassung“ einzutragen und an das Steueramt abzusenden. Ein entsprechender Link ist ab 1. bis zum 31. Dezember direkt auf der Startseite www.koenigstein.de unter dem Button „Formulare“ gesetzt. Letzter Abgabetermin für die Zählerstände ist der 31. Dezember 2018. Korrekturen aufgrund verfristeter Meldungen können nur in Form von späteren Änderungsbescheiden erwirkt werden. Liegt dem Steueramt bis zum Abgabetermin keine Meldung vor, erfolgt die Berechnung auf der Grundlage des Vorjahresverbrauchs. Insbesondere werden die Haushalte, die seit drei oder mehr Jahren keine Zählerstände gemeldet haben, dringend um die Abgabe gebeten.

Wasserzähler, die unzugänglich in Schächten eingebaut sind, werden von Mitarbeitern der Stadtwerke bis zum Jahresende automatisch abgelesen. Über diese Zählerstände informiert das Steueramt Berechtigte gerne.