Königstein im Taunus

Ikonen – gemalte Worte, geschriebene Bilder

Ikonen, die Kultbilder der ostkirchlichen Christenheit, sind von anderer Art als religiöse Bilder der westlichen Kirche. Hier sollen sie erinnern an Personen und Ereignisse. Dort soll das Dargestellte in der Ikone wahrhaft gegenwärtig sein, wodurch auch die Darstellungsweise eine andere ist.

Der Königsteiner Ikonenmaler Horst-Dieter Mennigmann referiert am Donnerstag, 1. März, um 20 Uhr in der Stadtbibliothek Königstein über das Thema: „Ikonen – gemalte Worte, geschriebene Bilder“. Im Anschluss an den Vortrag wird der Künstler eine Ausstellung mit seinen Werken in den Räumen der Stadtbibliothek eröffnen.

Die Ausstellung ist zu besichtigen in der Zeit vom 1. bis 8. März in den Räumen der Stadtbibliothek Königstein, Wiesbadener Str. 6 zu den üblichen Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 12 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 13 Uhr. Am Samstag, 3. März, wird der Künstler selbst anwesend sein, um Fragen zu seinen ausgestellten Ikonen zu beantworten.
- - - - - - - - - - -
19.2.2018