Königstein im Taunus

Hinweise zum Silvesterfeuerwerk

Es ist gute Tradition, an Silvester um Mitternacht das neue Jahr mit einem Feuerwerk zu begrüßen. Und wenn alle gegenseitig ein wenig Rücksicht nehmen, gibt es auch im Nachhinein nur freundliche Gesichter.

Damit der Spaß nicht schon vorher verpufft, sollten bitte Raketen und Böller tatsächlich erst um Mitternacht gezündet werden - und nicht schon Stunden vorher. Die Geräuschkulisse ist für Haus- und Waldtiere ohnehin schon erschreckend genug. Weiterhin sollte es auch eigentlich selbstverständlich sein, wenn nach dem Feuerwerk alle Reste als Müll entsorgt werden und nicht einfach auf der Straße liegenbleiben. Das gilt auch für leere Flaschen.

Die Stadt weist ausdrücklich darauf hin, dass das Abbrennen von pyrotechnischen Gegenständen (Feuerwerkskörper) in der unmittelbaren Nähe von Kirchen, Krankenhäusern, Kinder- und Altersheimen sowie besonders brandempfindlichen Gebäuden oder Anlagen (Fachwerkhäuser, Lagergebäude, Stallungen, etc.) gemäß § 23 Abs. 1 Erste Verordnung zum Sprengstoffgesetz (1. SprengV) verboten ist.

Die Stadtverwaltung bedankt sich bereits im Voraus für rücksichtsvolles Verhalten und wünscht allen Bürgern und Gästen unserer Stadt eine fröhliche Silvesterfeier und einen gelungenen Start ins neue Jahr!